Brandenburg Kapital investiert in Smart Services-Unternehmen Solandeo GmbH

Solandeo sichert sich zusätzliches Wachstumskapital für die Entwicklung von Smart Metering und Prognoselösungen für die Wärme- und Mobilitätswende

Brandenburg Kapital, Tochter der Investitionsbank des Landes Brandenburg sowie namhafte Privatinvestoren beteiligen sich an dem schnell wachsenden Technologieunternehmen Solandeo GmbH, welches digitale, intelligente Mess- und Fernsteuertechnik für erneuerbare Energieanlagen betreibt. In einem ersten Schritt hatte bereits die EWE AG im Juni 2021 in das Unternehmen investiert, ebenso wie die Bestandsgesellschafter. Der Gesamtumfang der Finanzierungsrunde beläuft sich auf rund sieben Millionen Euro.

Der europäische Green Deal und die damit einhergehende CO2-Reduzierung erfordern eine Transformation im Energiesektor, die intelligent die zahlreichen und neu entstehenden dezentralen Energiequellen einbindet. Dies erfordert eine zuverlässige Bereitstellung aktueller Daten über Smart Meter (digitale Messgeräte) sowie ihre Übersetzung in nutzbare Intelligenz für die Steuerung der Anlagen, für den Netzbetrieb sowie für den Energiehandel. Solandeos Echtzeitdaten und Prognosen helfen Anlagenbetreibern und gewerblichen Verbrauchern dabei, ihr eigenes Energiemanagement zu verbessern.

Seit ihrer Gründung in 2014 hat sich die Solandeo erfolgreich als führender Smart Metering-Anbieter für dezentrale Anlagen positioniert sowie für Prognose- und Prognose-Management-Lösungen auf Basis künstlicher Intelligenz. Insgesamt betreut Solandeo mit seinen Angeboten sieben Gigawatt an dezentraler Erzeugungskapazität, von Photovoltaik-Anlagen für Privatkunden bis hin zum Offshore-Windpark.2

Zu Solandeos Smart Metering-Kunden gehören derzeit u. a. führende Projektentwickler, Betriebsführer und Contracting-Anbieter dezentraler Energieanlagen sowie wie Anbieter von Photovoltaik- Anlagen und Batteriespeichern. Darüber hinaus vertrauen bereits 40 Verteilnetzbetreiber auf Prognoselösungen von Solandeo, ebenso wie führende Direktvermarkter.

Friedrich Rojahn, Geschäftsführer von Solandeo: „Wir freuen uns darauf, neben der EWE AG auch erfahrene Finanzinvestoren für Solandeo gewonnen zu haben. Mit ihrer Unterstützung entwickeln wir Lösungen für die Wärme- und für die Mobilitätswende. Damit unterstützen wir die Transformation des Energiemarkts, weg von fossilen Brennstoffen und hin zu Erneuerbaren Energien.“

Dr. Torsten Fiegler, Senior Investment Manager bei Brandenburg Kapital: „Solandeo hat sich erfolgreich in einem prosperierenden Zukunftsmarkt etabliert. Mit dem zusätzlichen Kapital unterstützen wir das Unternehmen dabei, seine Diversifizierung in den Marktsegmenten und in Europa weiter zu beschleunigen.“

__________________________

Über die Solandeo GmbH
Solandeo unterstützt Innovatoren in der Energiewirtschaft mit digitalen Lösungen auf Basis von Smart Meter Daten und künstlicher Intelligenz.

Als führender wettbewerblicher Messstellenbetreiber für die Energiewende verfügt Solandeo über langjährige Erfahrung in der Verarbeitung standortgenauer Echtzeitdaten: aktuell betreut Solandeo ein sieben Gigawatt großes Portfolio an dezentraler Erzeugungsleistung bundesweit – von der 3 kWp PV-Aufdachanlage bis zum 400 MW Offshore-Windpark.

Anlagenbetreiber, Direktvermarkter, Betriebsführer, Projektierer, Netzbetreiber und Energieversorger profitieren dabei gleichermaßen von der Bereitstellung untertägiger Echtzeitdaten sowie von weiteren Mehrwertdiensten. Weitere Informationen unter www.solandeo.com

Über Brandenburg Kapital GmbH/ ILB
Die Brandenburg Kapital GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB). Seit 1993 unterstützt sie als Venture Capital-Arm der ILB Brandenburger Unternehmen durch die Übernahme von Beteiligungen und beteiligungsähnlichen Investitionen. Als öffentliche Venture Capital Gesellschaft, erfahrener Lead-Investor und aktiver Partner sorgt die Brandenburg Kapital auf Basis eines stabilen Konzernumfelds für eine starke Eigenkapitalbasis von Startups sowie kleinen und mittleren Unternehmen im Land Brandenburg. Dafür steht der Frühphasen- und Wachstumsfonds in Höhe von aktuell rund 100 Millionen Euro zur Verfügung. Die Fondsmittel für den im Auftrag des Brandenburger Wirtschaftsministeriums errichteten Fonds der Brandenburg Kapital werden aktuell aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung und aus Eigenmitteln der ILB bereitgestellt. Durch die Beteiligungsaktivitäten der ILB wurden bisher 244 Unternehmen mit rund 275 Millionen Euro auf ihrem Wachstumskurs begleitet. Zusätzlich investierten Privat-Investoren bisher mehr als 600 Millionen Euro in die Unternehmen.

Weitere Informationen unter: www.brandenburg-kapital.de