Carlsquare begleitet Exit von Turbopass

Turbopass bietet City Pässe und Cards an, mit denen Touristen ein all-inclusive Gesamtpaket für Sightseeing erhalten. Die digitalen Pässe gewähren freien Eintritt und preisreduzierte Nutzung bei mehr als 500 Anbietern, wie Museen und Touren und Fahrten im Nahverkehr. Touristen sparen mit den Turbopass Sightseeing-Packages Zeit und Geld in aktuell 13 Destinationen. Der Vertrieb erfolgt maßgeblich online direkt an Touristen und über Reiseveranstalter.

Die Turbopass GmbH wurde 2013 von Martin Bleich und Hinnerk Rott in Hamburg gegründet und per bootstrapping zu einem der weltweit größten Anbieter von City Pässen aufgebaut. Das Unternehmen hatte ein jährlich zweistelliges profitables Wachstum und ist durch die digitale Skalierbarkeit und Diversifikation der Reisedestinationen gesund durch die für die Branche schwierige Coronapandemie gekommen.

Die SIG GmbH und die RiKa GmbH haben nun die Mehrheit an Turbopass erworben. Die Gründer behalten einen Minderheitsanteil und sind aus der Geschäftsführung ausgeschieden.

Die Investition der SIG und RiKa ist ein hervorragendes Signal an die Tourismusbranche. Nach der für viele immer noch zehrenden Zeit der Coronapandemie kommt die Zeit der Reisenden zurück. Die neuen Gesellschafter werden die Expansion in neue touristische Märkte und die Ausweitung der Produktvarianten für ein starkes Wachstum vorantreiben.

Hinnerk Rott, Co-Gründer von Turbopass sagte: „Der Corona-Dämpfer hat auch den Exitprozess verzögert und jetzt sind Reisen wieder ein Thema. Auf ein verändertes Buchungs- und Reiseverhalten ist Turbopass exzellent flexibel vorbereitet. Mit dem neuen Eigentümer und Management erhält unsere Gründung jetzt zusätzliche Power für die Zukunft.“

Michael Moritz, Managing Partner von Carlsquare kommentierte: „Wir erwarten Post-Corona eine starke Konsolidierung im Tourismussegment, mehr als zuvor werden Digital Leader wie Turbopass diese Entwicklung vorantreiben.“

Carlsquare agierte als exklusiver Financial Advisor für Turbopass.