Carlsquare hat die französische Worldline Gruppe beim Verkauf der Ingenico Marketing Solutions an Lafayette Mittelstand Capital beraten

Lafayette Mittelstand Capital übernimmt den führenden Loyalty- und Giftcard-Experten, Ingenico Marketing Solutions, von der Worldline PAYONE Holding. Nach einer rund zweijährigen Vorbereitungsphase verändert sich rückwirkend zum 1. Januar 2022 die Gesellschafterstruktur von Ingenico Marketing Solutions (IMS). Neuer alleiniger Gesellschafter ist die Lafayette Mittelstand Capital. Die Worldline PAYONE Holding GmbH scheidet als Gesellschafter aus. Der Sitz der Unternehmenszentrale bleibt weiterhin in Hamburg. Michael Bregulla und Jochen Hahn steigen auf und bilden künftig ein Geschäftsführungs-Duo.

Ingenico Marketing Solutions ist ein führendes europäisches Marketing-Tech-Unternehmen, das softwarebasiert Kundendaten generiert, verarbeitet und für personalisierte und individualisierte Angebote an Kunden nutzbar macht. Die Lösungen von IMS helfen insbesondere Entscheidern aus dem Omnichannel-Handel, ihre Kunden besser kennenzulernen und zum Beispiel über die resultierende höhere Kundentreue entscheidende Wettbewerbsvorteile zu generieren. IMS deckt als Full-Service-Dienstleister alle hierfür notwendigen Disziplinen ab: Zum Angebotsportfolio gehören die technologische Infrastruktur sowie die Entwicklung und Betreuung von Loyalty- und Giftcard-Programmen, integrierte Payment- und Data-Analytics-Services sowie die intelligente Steuerung und Implementierung verschiedener Kunden-Touchpoints. Auf der Kundenliste von IMS finden sich Marken wie REWE, toom-Baumärkte, tedox, s.Oliver, Douglas, Rossmann, A.T.U oder ARAL.

„Die Entwicklung und Umsetzung von individuellen und innovativen Loyalty- und Giftcard-Lösungen für unsere Kunden hat bei IMS weiterhin oberste Priorität. Gleichzeitig eröffnen sich durch die neue Gesellschafterstruktur neue Chancen für IMS in der Entwicklung und Umsetzung innovativer Loyalty-Ansätze. Mit der dazugewonnenen Agilität können wir künftig noch flexibler und dynamischer arbeiten und die Weiterentwicklung, insbesondere neuer Technologien und Produkte, vorantreiben“, sagt Michael Bregulla.

„Was uns dabei stolz macht, ist die große Wertschätzung unserer bisherigen erfolgreichen Arbeit durch den neuen Gesellschafter und die damit zusammenhängende Bestätigung unseres Teams. Das finanzielle Engagement der Lafayette Mittelstand Capital ist ein großartiger Beweis unserer Leistungsfähigkeit im rasant wachsenden Marketing-Tech Marktumfeld. Unsere Unternehmensstruktur bleibt bestehen und soll unter der neuen Eigentümerschaft weiter ausgebaut werden“, ergänzt Jochen Hahn.

„Valide Kundenkenntnisse und die Fähigkeit, aus diesen die richtigen Rückschlüsse zu ziehen, sind im Handel heute die Vorausetzung für einen langfristigen Unternehmenserfolg. Nur wer in der Lage ist, diese Daten fortwährend und in Echtzeit zu generieren und gezielt einzusetzen, wird sich von Wettbewerbern abgrenzen und künftig im Wettbewerb bestehen können. Für diese Kernleistung bietet IMS mit großem Erfolg eine Vielzahl von skalierbaren und weitestgehend digitalen Produkten und Dienstleistungen. Wir freuen uns mit IMS ein Unternehmen gewonnen zu haben, das in diesem Marketing-Tech-Bereich mit 130 betreuten Loyalty- und Giftcard-Programmen und über 200 Millionen Kunden-Konten in elf europäischen Ländern zu den gleichermaßen erfahrensten und technisch innovativsten Marktteilnehmern gehört“, so ein Sprecher der Lafayette Mittelstand Capital abschließend.

Carlsquare agierte als exklusiver Financial Advisor für die Worldline Gruppe beim Verkauf der Ingenico Marketing Solutions.