Carlsquare hat Wirelane bei der Wachstumsfinanzierung durch ABACON CAPITAL beraten

Wirelane, der Komplettanbieter für Ladelösungen, erhält im Rahmen einer Finanzierungsrunde Wachstumskapital von ABACON CAPITAL und weiteren Privatinvestoren. Neben den Bestandsinvestoren, wie dem High-Tech Gründerfonds, kam das Büll Family Office über sein Investment-Vehikel ABACON CAPITAL neu hinzu. Mit der neu gewonnenen Unterstützung wird Wirelane seinen Wachstumskurs zu einem der führenden Anbieter von Ladeinfrastrukturlösungen in Deutschland und dem umgrenzenden Ausland fortsetzen sowie die Weiterentwicklung seiner E-Mobilitäts-Plattform für den Betrieb, das Management und die Abrechnung von Ladetransaktionen vorantreiben.

Bis vor kurzem fristete Elektromobilität noch ein Nischendasein, mittlerweile sind Elektroautos in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Dank starker finanzieller staatlicher Förderung und Kaufanreize seitens der Hersteller werden in den kommenden Jahren Millionen von Elektrofahrzeugen auf den Straßen erwartet. Der Schwenk zum Elektroantrieb erfordert parallel einen rasanten Ausbau der Ladeinfrastruktur für das Laden zu Hause, am Arbeitsplatz, am Zielort oder das Schnellladen an Autobahnen. Bis 2030 sollen allein in Deutschland eine Million öffentliche Ladepunkte errichtet werden, um die Reduktionsziele für C02-Emissionen von 40 Prozent zu erreichen. Wirelane ist bereits heute auf den Bereich öffentliches und gewerbliches Laden spezialisiert und adressiert mit seinen Ladelösungen vor allem die Zielgruppen Hospitality, Immobilienwirtschaft sowie Unternehmen, die ihre Park- und Stellflächen für Elektroautos zum Laden zur Verfügung stellen wollen.

Tobias Krauss, CEO des Hauptinvestors ABACON CAPITAL, ist überzeugt: „Das Unternehmen und seine Mitarbeiter*innen verfolgen einen starken Purpose und wir freuen uns, mit unserem Investment und Netzwerk unseren Beitrag dazu zu leisten, Ladeinfrastruktur dort zu errichten, wo sie von den Menschen gebraucht wird. Wirelane verfügt über eine starke Technologie und ist auf dem besten Weg, in den kommenden Jahren ein exponentielles Wachstum zu erreichen und die bestehende Marktführerschaft in den Zielsegmenten Hospitality und Gewerbeimmobilien weiter auszubauen.“

„Um das Ziel der Klimaneutralität in Kombination mit der Mobilitätswende erreichen zu können, muss das Laden von Elektrofahrzeugen ein Grundrecht sein, wie der uneingeschränkte Zugang zum Internet. Mit dieser Kapitalrunde können wir weiter aggressiv wachsen und unsere Plattform für Ladeinfrastruktur und E­Mobility gezielt ausbauen, um flächendeckend Lademöglichkeiten für Elektromobilist*innen zu schaffen. Darüber hinaus verstärken wir unsere Teams in den Bereichen Produktentwicklung, Vertrieb und Operations massiv, um für das aktuelle und künftige Wachstum der Elektromobilität gewappnet zu sein – in den kommenden Monaten werden wir mehrere hundert neue B2B Kunden auf unserer Plattform live schalten“, erklärt Wirelane CEO Constantin Schwaab.

„Die nun abgeschlossene Finanzierungsrunde ermöglicht uns den Aufbau einer fünfstelligen Zahl von Ladepunkten in den kommenden drei Jahren. Zudem erreichen wir damit eine erhebliche Beschleunigung der Marktpenetration“, ergänzt Wirelane CFO Bernhard Seidl.

Carlsquare agierte als exklusiver Financial Advisor für Wirelane.