casavi erhält Series B Investment in Höhe von 20 Millionen Euro

Mit mehr als 70.000 angebundenen Gebäuden und 1,6 Millionen Wohneinheiten zählt casavi bereits heute zu den reichweitenstärksten Proptech-Lösungen für die Bewirtschaftung von Immobilien im deutschsprachigen Raum. In der nun abgeschlossenen Series B Finanzierungsrunde sichert sich das 2015 von Peter Schindlmeier, Oliver Stamm und David Klötzer gegründeten Unternehmen 20 Millionen Euro für den Ausbau des Produktangebots und das weitere Wachstum in Europa. Das Investment wird von Digital+ Partners aus München zusammen mit dem von Bayern Kapital verwalteten Wachstumsfonds Bayern und High-Tech Gründerfonds angeführt. Auch die bestehenden Investoren Dquadrat und WENVEST unterstützen das Unternehmen weiterhin bei der Erschließung des digitalen Optimierungspotenzials in der Immobilienbewirtschaftung.

Derzeit vertrauen circa 1.000 Immobilienverwalter und Wohnungsunternehmen der Cloud-Lösung von casavi. Im Mittelpunkt stehen dabei Kernfunktionen wie ein Online-Vorgangsmanagement, Service-Apps für Mieter und Eigentümer sowie die digitale Dienstleister-Plattform Relay. Diese erleichtert die Zusammenarbeit mit derzeit bis zu 55.000 Dienstleistern. Auch von den zukünftigen Produkterweiterungen wird die zunehmende Zahl jener Unternehmen der Immobilienbewirtschaftung profitieren, die ihre Betriebsabläufe durch digitale und automatisierte Prozesse optimieren wollen. Denn die gesamte Branche steht unter starkem Digitalisierungsdruck. Bereits vor der Pandemie zeichnete sich in diesem Markt eine deutliche Verschiebung in Richtung digitaler Prozesse ab – dennoch haben gerade die letzten Monate einen regelrechten Innovationsschub in diesem Sektor bewirkt.

Laut der aktuellen Studie „Digital Leaders in Real Estate Germany 2021“ sieht die große Mehrheit der befragten Immobilienunternehmen eine mittlere bis hohe Anforderung zur verstärkten Digitalisierung ausgelöst durch die Corona-Pandemie. Vor diesem Hintergrund konnte casavi ein signifikantes Wachstum verzeichnen und in den letzten zwei Jahren seine Kundenbasis mehr als verdoppeln, während sich die Plattformnutzung im Bereich der digitalen Vorgangsbearbeitung zur gleichen Zeit vervierfacht hat.

In Zukunft wird für eine effiziente und nutzerorientierte Bewirtschaftung von Gebäuden die reibungslose Zusammenarbeit zwischen Verwaltern, Eigentümern, Mietern und Dienstleistern immer entscheidender.

„Mit casavi haben wir eine auf die spezifischen Anforderungen der Immobilienwirtschaft ausgerichtete Plattform etabliert und ermöglichen damit die digitale Vernetzung ihrer Beteiligten erstmals auf skalierbare Art und Weise. Das Investment von Digital+, dem Wachstumsfonds Bayern und High-Tech Gründerfonds unterstreicht unsere Ambition, unsere bereits hervorragende Marktstellung noch weiter zu stärken.“ – Peter Schindlmeier, casavi Geschäftsführer

Das Team von derzeit 75 Mitarbeitern an den Standorten München, Frankfurt und Berlin soll dazu im nächsten Jahr um mehr als 50 weitere Stellen ausgebaut werden. Ein starker Fokus liegt dabei auf der Produktentwicklung im Bereich Prozessvereinfachung und -automatisierung. Mit der Unterstützung hybrider Eigentümerversammlungen (ETV) und einem Modul zur Abbildung der EU-weit gültigen EED-Verordnung kommen bereits Anfang 2022 neue Module hinzu, welche die digitalen Möglichkeiten der casavi Kunden praxisorientiert erweitern. Zudem soll das bestehende Netzwerk an über 30 Partnerlösungen weiter ausgebaut und die Integrationstiefe gesteigert werden.

Nach ersten erfolgreichen Projekten mit internationalen Kunden wird casavi in den kommenden Jahren auch auf weiteren europäischen Märkten seine Präsenz verstärken.

„Die Immobilienbewirtschaftung ist europaweit ein bedeutender Wirtschaftsfaktor, in dem es noch dazu einen enormen digitalen Aufholbedarf gibt. casavi ist in einer ausgezeichneten Ausgangslage, um das digitale Property Management der Zukunft maßgeblich durch Innovation und Kundenorientierung zu prägen. Wir freuen uns sehr, das Team von casavi bei seinem nächsten Entwicklungsschritt begleiten zu dürfen.“ – Tim Kindt, Investment Partner bei Digital+

Weitere Informationen: https://www.htgf.de/de/htgf-finanzierung-casavi/