CF-MB berät die Stadtwerke Gronau bei der Finanzierung des Glasfaserausbaus

CF-MB (Corporate Finance Mittelstandsberatung GmbH) hat die Stadtwerke Gronau GmbH („SWG“), erfolgreich bei der Strukturierung und Einwerbung der Finanzierung für den Ausbau des Glasfasernetzes exklusiv beraten.

Die im westfälischen Gronau ansässigen Stadtwerke sind seit 120 Jahren zuverlässiger Partner vor Ort bei den klassischen Energieprodukten Strom, Wasser und Gas. Im Laufe der Jahre hat sich die SWG zu einem modernen Energiedienstleister weiterentwickelt. Als Pionier im Bereich Glasfaserausbau hat die SWG den Ausbau in den Außenbereichen bereits frühzeitig als einen wesentlichen Meilenstein in der zukünftigen technologischen Ausrichtung erkannt. Mit dem flächendeckenden Ausbau des Glaserfasernetzes, im gesamten Gemeindegebiet für mehr als 22.000 Haushalte, stellt die SWG die zentralen Weichen für eine moderne digitale Infrastruktur und macht Gronau zu einer der modernsten Gigabit-Regionen Deutschlands.

Auf Grundlage der vorhandenen Netzplanung wurden die Investitionskosten für die rund 50 Millionen Euro teure Infrastrukturmaßnahme ermittelt und eine umfassende Wirtschaftlichkeitsbetrachtung durchgeführt. Die im Vorfeld ausgehandelten Konditionen mit dem Kooperationspartner bildeten die Basis, dass alle 15 Ausbauprojekte ohne den Einsatz von Fördermitteln ein positives Ergebnis innerhalb der vorgegebenen Abschreibungszeiträume erzielen. Bei der Suche nach geeigneten Finanzierungspartnern konnte die CF-MB einen passenden Kapitalgeber für die SWG finden, der die komplexen Anforderungen an die Finanzierung erfüllt. Mit der finanziellen Absicherung kann der Ausbau des Glasfasernetzes nun mit verstärktem Tempo vorangetrieben werden, um die Gronauer Bevölkerung so schnellstmöglich mit einer hohen Bandbreite zu versorgen.

Dr.-Ing. Wilhelm Drepper, Geschäftsführer der Stadtwerke Gronau sagt: „Bei einem so kapitalintensiven Bauvorhaben dieser Größenordnung war es uns wichtig, eine maßgeschneiderte Finanzierung durch eine professionelle Prüfung und individuelle Strukturierung zu gewährleisten.“

„Aufgrund der komplexen Anforderungen an die Finanzierung, freuen wir uns, dass die SWG durch die nun gefundene nachhaltig aufgestellte Finanzierungsstruktur den flächendeckenden Glasfaserausbau in den kommenden Jahren bereits heute sichert. Gleichzeitig verbessert die SWG mit der langfristig ausgerichte Finanzierungslösung die finanzielle Flexibilität für weitere zukünftige Projekte.“, fügt Carsten Häming, Managing Partner der Corporate Finance Mittelstandsberatung hinzu.

Managing Partner Joachim von Brockhausen kommentiert: „Diese spannende Transaktion zeigt einmal mehr unsere Stärke in der Beratung von komplexen Finanzierungen im kommunalen Umfeld, insbesondere im Bereich Glasfaserausbau. Wir gehen in nächster Zeit von einem erheblich wachsenden Bedarf an passgenauen und praktischen Konzepten zur Finanzierung von Glasfaserprojekten für Stadtwerke und Kommunen aus. Hierbei spielt der Mix aus Eigen- und Fremdfinanzierung sowie das Zusammenspiel von Investoren, Banken sowie öffentlichen Finanzierungsprogrammen eine wesentliche Rolle.“

Über weitere Details haben die beteiligten Parteien Stillschweigen vereinbart.

Weitere Informationen unter: www.cf-mb.de