Cross und Gimv formen europäischen Marktführer für Drahtgitterlösungen

  • Die deutsche WDM Gruppe, führender Anbieter für kundenspezifische, punktgeschweisste Drahtgitterlösungen, und die deutsche Deutenberg Gruppe, Produzent von hochwertigen Drahtbiegeteilen, gehen künftig gemeinsame Wege
  • Ausbau der Marktführerschaft im Bereich industrieller Spezialgitter und Erweiterung von Produktportfolio und Fertigungskompetenz

Die WDM Wolfshagener Draht- und Metallverarbeitung, ein Portfolio-Unternehmen der Private-Equity-Gesellschaft Cross, und Deutenberg schliessen sich zusammen und bilden damit einen europäischen Marktführer für kundenspezifische, punktgeschweisste Drahtgitterlösungen, Drahtbiegeteile, Drahtmatten und Gitterelemente. Mit der Investmentgesellschaft Gimv kommt ein zusätzlicher Gesellschafter an Bord, der sich minderheitlich an der neuen WDM/Deutenberg-Gruppe beteiligt.

Die 1994 gegründete und in Brandenburg beheimatete WDM stellt täglich 35’000 punktgeschweisste Drahtgitter her. Die Kernkompetenz liegt vor allem in der Massfertigung industrieller Spezialgitter. Zu den Kunden zählen renommierte Unternehmen aus Bereichen wie Bau, Industrie, Handel, Logistik und Tierhaltung. WDM wurde Anfang 2018 von dem auf Nachfolgeregelungen spezialisierten Private-Equity-Unternehmen Cross mehrheitlich übernommen und verfolgt seither eine fokussierte Expansionsstrategie. So markierte Ende 2019 die Übernahme der Midrahtec Drahtwaren aus Leisnig einen wichtigen Schritt auf diesem Wachstumspfad, der besonderes Know-how für anspruchsvolle 3D-Umform- und Schweissverfahren sowie einen neuen Standort in die Gruppe eingebracht hat.

Deutenberg, ein Familienunternehmen mit Sitz in Ense im Sauerland, ist seit mehr als 60 Jahren Spezialist für die Entwicklung und Fertigung von hochwertigen Drahtprodukten für Industrie, Architektur sowie Handel und Ladenbau. Die Gruppe stellt für WDM eine ideale Ergänzung sowohl hinsichtlich der Produkte als auch der bedienten Endmärkte dar. Die Stärkung der Position als führender Anbieter von Drahtgitterlösungen und die Erweiterung von Produktportfolio und Fertigungskompetenz waren für WDM der ausschlaggebende Grund für eine gemeinsame Zukunft mit Deutenberg. Durch die langjährige Erfahrung in der Herstellung von Drahtprodukten in beiden Unternehmen sollen zukünftig Innovationen noch entschiedener vorangetrieben werden.

Dr. Michael Petersen, geschäftsführender Partner von Cross Equity Partners AG und Beiratsvorsitzender der neuen WDM/Deutenberg-Gruppe, sagt: „Die Akquisition von Deutenberg im Rahmen einer Familiennachfolgelösung ist ein weiterer Meilenstein in der Wachstumsstrategie von WDM und erlaubt uns eine noch bessere Abdeckung der Endmärkte.“

Ronald Bartel, Partner bei Gimv im Smart Industries-Team in München, erklärt: „Die Kombination mit WDM kreiert einen klaren europäischen Marktführer und ermöglicht die enge Verzahnung der beiden Unternehmen, um noch besser auf kundenindividuelle Wünsche reagieren und grössere Stückzahlen anbieten zu können.“

Ernst Hüffmeier, CEO von WDM, ergänzt: „Der Zusammenschluss mit Deutenberg ist ein bedeutender Schritt für uns. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem erfahrenen Management von Deutenberg, um unseren Kunden noch bessere Lösungen anbieten zu können.“

(Quelle)

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen unter Transaktions-Datenbank.

___________________________