Die Technologie-Gruppe der NORD Holding beschleunigt Wachstum mit Akquisition der TESTA GmbH

Weitere Zukäufe unter dem Dach der Dr. Födisch Umweltmesstechnik AG sollen folgen

Im Anschluss an die im letzten Jahr erfolgte Mehrheitsbeteiligung an der Dr. Födisch Umweltmesstechnik AG hat unser Portfoliounternehmen ihren Ansatz als Technologie-Holding weiter ausgebaut. Mit der Übernahme der TESTA GmbH aus München wurde ein weiterer Schritt in Richtung eines vollumfänglichen, europäischen Prozess- und Umweltmesstechnikspezialisten getätigt.

Mit der Akquisition können neue Kundengruppen sowie Branchen erschlossen und das bestehende Produkt- und Technologieportfolio um Flammenionisationsdetektoren (FID) erweitert werden. Die FID-Analysatoren kommen für die Emissionsmessung in Verbrennungsanlagen, für die Prozessanalysen u. a. in der Öl- und Gasindustrie oder der chemischen Industrie zum Einsatz.

Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal der Testa ist, aktuell als einziger Anbieter über eine QAL-1-Zertifizierung für mobile Geräte im Markt zu verfügen. Diese mobilen FID-Messgeräte für zugelassene Messstellen bieten hervorragende Wettbewerbsvorteile und Wachstumschancen.

Dr. Holger Födisch, Vorstand der Dr. Födisch Umweltmesstechnik AG, sieht insbesondere Synergiepotentiale im Segment der Emissionsmessung und vielversprechende neue Absatzchancen im Bereich der Prozessmessung. Neben der Technologiekompetenz ist der wiederkehrende Service ein wesentliches Kernelement der Wertschöpfungskette beider Unternehmen.

Zwischen beiden Unternehmen besteht seit einigen Jahren eine fortwährende und vertrauensvolle Geschäftsbeziehung, welche nun zur Übernahme im Zuge einer Nachfolgeregelung führt. Der bisherige alleinige geschäftsführende Gesellschafter Herr Dr. Bernard Ulrich steht mit seiner Expertise für eine Übergangs- und Integrationsphase weiterhin zur Verfügung.

Unter dem Dach der Dr. Födisch Umweltmesstechnik AG entwickelt sich eine Gruppe von Technologieträgern mit konsequenter Ausrichtung auf die Bereiche Umweltmess- und Automatisierungstechnik. Die Übernahme von Testa ist folgerichtig ein weiterer, wichtiger Baustein für das geplante organische wie anorganische Wachstum der Technologie-Gruppe. In den nächsten Jahren sollen weitere strategische Zukäufe in den Bereichen der Umwelt-, Prozess- und Emissionsmesstechnik folgen.

____________________

Über Dr. Födisch Umweltmesstechnik AG

Die 1991 gegründete Dr. Födisch Umweltmesstechnik AG ist eine führende und unabhängige Unternehmensgruppe für Anwendungen im Bereich Umwelt-, Prozess- und Analysetechnik. Mit Sitz in Markranstädt bei Leipzig sowie Service- und Vertriebsgesellschaften in Deutschland und einer Tochtergesellschaft in China beschäftigt die Gesellschaft über 180 Mitarbeiter.  Neben Umwelt-, Service- und Wartungsdienstleistungen umfasst das Produktportfolio Feinstaubsensoren, Filterwächter, Staubmesskonzentrationsgeräte, Gasanalysatoren und Volumenstrommessgeräte. Kunden sind europäische und außereuropäische Unternehmen, unter anderem aus den Branchen Energie, Chemie, Bau sowie Abfall- und Entsorgungswirtschaft, die weltweit bei der Einhaltung von Emissionsgrenzwerten sowie bei der Überwachung diverser Prozesse unterstützt werden. Weitere Informationen finden Sie unter: www.foedisch.de

Über TESTA GmbH

Die Testa GmbH ist ein führender Hersteller von FID-Analysatoren und analytischen Messsystemen im Bereich der Umwelt- und Prozessmesstechnik. Das Unternehmen wurde 1976 in München gegründet und erzielt im Jahr 2021 einen voraussichtlichen Umsatz von ca. € 2,9 Mio. Der Vertrieb erfolgt über ein weltweites Händlernetzwerk mit über 40 regionalen Vertretungen. Zu den Kunden zählen renommierte Unternehmen aus der chemischen Industrie, dem produzierenden Gewerbe, TÜVs sowie Ingenieurbüros. Auch Hochschulen, Forschungseinrichtungen und zertifizierte Messstellen haben Testa-Messsysteme im Einsatz. Weitere Informationen finden Sie unter: www.testa-fid.de

Über NORD Holding

Mit ihrer über 50-jährigen Geschichte und einem verwalteten Vermögen von € 2,5 Mrd. zählt die NORD Holding zu einer der führenden Private Equity Asset Management-Gesellschaften in Deutschland. Der Fokus ist dabei auf die Geschäftsbereiche Direktinvestments und Fund of Funds-Investments gerichtet. Der Schwerpunkt des Direktgeschäfts liegt in der Strukturierung und Finanzierung von Unternehmensnachfolgemodellen, in der Übernahme von Konzern­teilen/-tochtergesellschaften sowie in der Expansionsfinanzierung mittelständischer Unter­nehmen. Im Unterschied zu den meisten anderen Finanzinvestoren, die lediglich zeitlich begrenzte Fonds managen, fungiert die NORD Holding als sogenannter „Evergreen Fund“ ohne Laufzeitbeschränkung und investiert aus der eigenen Bilanz. Gegenwärtig ist die Gesellschaft bei über 15 Unternehmen in Deutschland und im deutschsprachigen Ausland engagiert. Der Geschäftsbereich Fund Investments zielt auf das Small-Cap-Segment des europäischen Private Equity-Marktes ab und setzt den Fokus auf Primär-, Sekundär- und Co-Investments. Die NORD Holding konzentriert sich dabei stark auf am Markt neu etablierte Buyout-Manager, operative Anlagestrategien und tritt zudem regelmäßig als Ankerinvestor auf.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.nordholding.de