DLA Piper berät Berenberg und Stifel Europe Bank bei Kapitalerhöhung der Compleo Charging Solutions AG

DLA Piper hat die Konsortialbanken Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG als Sole Global Coordinator und Joint Bookrunner und Stifel Europe Bank AG als Joint Bookrunner bei einer Bezugsrechtskapitalerhöhung der Compleo Charging Solutions AG beraten. Der erwartete Bruttoemissionserlös soll bis zu 54,5 Mio. Euro betragen.

Die Aktien werden den Aktionären von Compleo mit einem Bezugsverhältnis von 4:1 zu einem Bezugspreis von 56,- Euro angeboten. Die Bezugsfrist läuft vom 26. November 2021 bis zum 10. Dezember 2021. Nicht bezogene Aktien werden im Rahmen einer internationalen Privatplatzierung (Rumpfplatzierung) institutionellen Investoren, einschließlich „qualified institutional investors“ in den USA, angeboten. Die neuen Aktien sollen im regulierten Markt (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse zum Handel zugelassen werden.

Compleo plant, den Nettoemissionserlös insbesondere zur Finanzierung des vorläufigen Barkaufpreises zum Erwerb der innogy eMobility Solutions GmbH, von Maßnahmen zur Integration in die Compleo-Gruppe sowie zur Weiterentwicklung des Produktportfolios zu verwenden.

Compleo Charging Solutions AG ist einer der führenden Komplettanbieter für Ladetechnologie in Europa. Das Unternehmen unterstützt seine Geschäftskunden mit seinen Ladetechnologien sowie seinen Ladestationen, dem Backend der Ladeinfrastruktur und bei Bedarf auch bei der Planung, Installation, Wartung und dem Service.

Das DLA Piper Team stand unter der Federführung des Frankfurter Partners Dr. Roland Maaß (Capital Markets). Die Federführung hinsichtlich des US-Rechts lag bei Partner Tony Lopez und Counsel John Stone (beide US Securities Law, London). Zum Team gehörten außerdem Senior Associate Juliane Poss sowie Associates Theresa Schenk (beide Capital Markets, Frankfurt) und Sara Kündgen (Corporate, Frankfurt). Unterstützt wurde das Kapitalmarktteam zudem von den Partnern Prof. Dr. Ludger Giesberts (Öffentliches Wirtschaftsrecht, Köln) und Dr. Konrad Rohde (Tax, Frankfurt), den Counseln Dr. Thilo Streit (Öffentliches Wirtschaftsrecht, Köln) und Dr. Raimund Behnes (Tax, Frankfurt) sowie Senior Associate Hauke Tammert (Öffentliches Wirtschaftsrecht, Köln).

________________________

Über DLA Piper

DLA Piper zählt mit Büros in über 40 Ländern in Afrika, Asien, Australien, Europa, dem Nahen Osten sowie Nord- und Südamerika zu den weltweit führenden Wirtschaftskanzleien. In Deutschland ist DLA Piper an den Standorten Frankfurt, Hamburg, Köln und München mit mehr als 250 Anwältinnen und Anwälten vertreten. In bestimmten Jurisdiktionen können diese Informationen als Anwaltswerbung angesehen werden. Weitere Informationen unter: www.dlapiper.com