DLA Piper berät C3 VC Fund bei Investition in Gatenox

DLA Piper hat den deutschen Technologie-Investor C3 VC Fund bei seiner Beteiligung in siebenstelliger Höhe an Gatenox, einem in Großbritannien ansässigen Anbieter von verifizierten Firmenkundenausweisen, beraten. Weitere Finanzierungsmittel wurden von A100x Ventures und mehreren prominenten Angel-Investoren bereitgestellt, darunter Matthew Niemerg und Antoni Zolciak, Mitbegründer von Aleph Zero.

Gatenox ist eine One-Click-Lösung für Anti-Geldwäsche und Know-Your-Business (AML/KYB) Aspekte bei institutionellen und individuellen Kontoeröffnungen. Gatenox hat sich zum Ziel gesetzt, für Börsen, Fintech-Unternehmen und Banken der bevorzugte Knotenpunkt bei der Identitätsprüfung im Rahmen von Kontoeröffnungen zu werden. Gatenox hat seine Lösungen mit etablierten Kryptounternehmen getestet und wird seine Produktpalette im dritten Quartal 2022 auf den Markt bringen.

C3 Management GmbH ist eine Vermögensverwaltungsgesellschaft, die sich auf die Verwaltung von Risikofonds konzentriert, die in Blockchain-Technologieunternehmen weltweit investieren. C3 hat es sich unter anderem zur Aufgabe gemacht, das Wachstum, die Entwicklung und insbesondere die Akzeptanz von Blockchain-Technologien zu beschleunigen. Zu diesem Zweck verwaltet C3 den C3 EOS VC I Fonds, der teilweise von Block.one finanziert wird und Entwicklern und Unternehmern die Finanzierung bietet, die sie benötigen, um gemeinschaftsorientierte Unternehmen zu gründen, die Blockchain nutzen. C3 EOS VC I Fonds, mit Sitz in Frankfurt, konzentriert sich auf Technologieunternehmen in der Früh- und Wachstumsphase.

Das DLA Piper-Team stand unter der Federführung von Partner Simon Vogel und umfasste außerdem Associate Oliver Schmidt (beide Corporate/Private Equity, München). Eingebunden waren zudem aus dem Londoner Büro von DLA Piper Partner Martin Bartlam und Senior Associate Chris Whittaker (beide Finance & Projects).

_____________________

Über DLA Piper

DLA Piper zählt mit Büros in über 40 Ländern in Afrika, Asien, Australien, Europa, dem Nahen Osten sowie Nord- und Südamerika zu den weltweit führenden Wirtschaftskanzleien. In Deutschland ist DLA Piper an den Standorten Frankfurt, Hamburg, Köln und München mit mehr als 250 Anwältinnen und Anwälten vertreten. In bestimmten Jurisdiktionen können diese Informationen als Anwaltswerbung angesehen werden. Weitere Informationen unter: www.dlapiper.com