DLA Piper berät Darlehensgeber bei Finanzierung des Erwerbs der eduPRO Gruppe durch Invision

DLA Piper hat einen Club von Darlehensgebern bestehend aus der Oldenburgischen Landesbank Aktiengesellschaft, AkquiVest und der Raiffeisenlandesbank Niederösterreich Wien AG bei der Akquisitionsfinanzierung des Erwerbs der eduPRO Gruppe durch die deutsch-schweizerische Beteiligungsgesellschaft Invision AG beraten. Die Akquisitionsfinanzierung besteht aus einem Laufzeitdarlehen und einer revolvierenden Kreditlinie mit der Option auf weitere integrierte Kreditlinien.

eduPRO, mit Sitz in Wien, ist eine führende europäische Bildungsgruppe im Bereich Dienstleistungen zur Weiterbildung, Weiterqualifikation und Erwachsenenbildung mit dem Schwerpunkt auf berufsqualifizierenden Maßnahmen in Österreich, Deutschland und Ungarn. Mit circa 1.000 Mitarbeitern und Trainern bietet die Gruppe ein breites Angebot an Bildungsmaßnahmen für jährlich mehr als 20.000 Kursteilnehmer an über 85 Standorten an.

Seit der Gründung im Jahr 1997 hat sich Invision erfolgreich zu einer der führenden Beteiligungsgesellschaften für Unternehmensnachfolgen und Wachstumsfinanzierung für mittelständische Unternehmen in Europa entwickelt. Invision hat in dieser Zeit mehr als Euro 1 Mrd. Eigenkapital in über 60 Unternehmen investiert und dabei nachhaltige Wertsteigerungen erzielt.

Das internationale DLA Piper-Team stand unter der Federführung von Partner Dr. Wolfram Distler und umfasste außerdem Senior Associate Patrick Reuter, Associate Ilgin Ayhan (alle Finance, Frankfurt) sowie Partnerin Dr. Jasna Zwitter-Tehovnik (Finance) und weitere Kolleginnen und Kollegen aus dem DLA Piper-Büro in Wien.

___________________________

Über DLA Piper

DLA Piper zählt mit Büros in über 40 Ländern in Afrika, Asien, Australien, Europa, dem Nahen Osten sowie Nord- und Südamerika zu den weltweit führenden Wirtschaftskanzleien. In Deutschland ist DLA Piper an den Standorten Frankfurt, Hamburg, Köln und München mit mehr als 250 Anwältinnen und Anwälten vertreten. In bestimmten Jurisdiktionen können diese Informationen als Anwaltswerbung angesehen werden. Weitere Informationen unter: www.dlapiper.com