DLA Piper berät EQT Ventures im Rahmen einer Finanzierungsrunde für Start-up Superlist

DLA Piper hat EQT Ventures bei ihrem Investment im Rahmen einer Finanzierungsrunde in Höhe von 10 Mio. USD in das Start-up Superlist zusammen mit dem Investor Cherry Ventures sowie weiteren Kapitalgebern beraten. Superlist ist eine App zur Aufgaben- und Projektverwaltung für moderne Unternehmen. Das Tool führt einen „menschlicheren“ Ansatz für die gemeinsame Nutzung und Organisation von Arbeit ein. Mit einer einfachen, intuitiven und ästhetisch ansprechenden Benutzeroberfläche ermöglicht es den Nutzern, auf natürliche Art und Weise mit ihren Kollegen in Kontakt zu treten.

EQT Ventures ist der Venture Capital Fonds von EQT, einer globalen Investitionsorganisation. EQT Ventures investiert weltweit in schnell wachsende, innovative und technologiegetriebene Unternehmen aller Sektoren mit Schwerpunkt in Europa und den USA.

Das DLA Piper-Team stand unter der Federführung von Partner Andreas Füchsel und Associate Philipp Meyer (beide Private Equity/M&A, Frankfurt) und umfasste zudem Partnerin Verena Grentzenberg (Datenschutz), Counsel Dr. Nico Brunotte (IPT, beide Hamburg), die Associates Annika Heinz (Arbeitsrecht, München) und David Sanchio Schele (Datenschutz) sowie Transaction Specialist Maren Schanz (IPT, beide Hamburg).

__________________________

Über DLA Piper

DLA Piper zählt mit Büros in über 40 Ländern in Afrika, Asien, Australien, Europa, dem Nahen Osten sowie Nord- und Südamerika zu den weltweit führenden Wirtschaftskanzleien. In Deutschland ist DLA Piper an den Standorten Frankfurt, Hamburg, Köln und München mit mehr als 250 Anwältinnen und Anwälten vertreten. In bestimmten Jurisdiktionen können diese Informationen als Anwaltswerbung angesehen werden. Weitere Informationen unter: www.dlapiper.com