DLA Piper berät Gesellschafter des FinTech-Startups FastBill bei Verkauf an FreshBooks

DLA Piper hat die Gesellschafter von FastBill, eine der größten Cloudlösungen für Buchhaltung und Rechnungsstellung in Deutschland, beim Verkauf von FastBill an FreshBooks, ein führender Anbieter cloudbasierter Finanzsoftware aus Kanada, beraten. Gemeinsam werden FreshBooks und FastBill neue Plattformfunktionen entwickeln und in Regionen expandieren, in denen der Markt für kleine Unternehmen wichtig ist und wächst. Die genauen Modalitäten der Übernahme werden nicht veröffentlicht.

FastBill wurde 2011 in Frankfurt am Main gegründet und unterstützt Selbstständige, kleine Unternehmen und Startups dabei, ihre Finanzen durch digitales Rechnungsmanagement, Reporting und den Zugang zu Steuerberatungen besser zu kontrollieren. Die Online-Plattform automatisiert Buchhaltungsprozesse und hilft zehntausenden Unternehmen, durch vereinfachte Workflows und intelligente finanzielle Einblicke erfolgreicher zu sein. FastBill hat gegenwärtig Kunden in 16 europäischen Ländern.

FreshBooks ist eine unternehmerorientierte Accounting-Plattform, die von Unternehmen in über 160 Ländern genutzt wird. Das Unternehmen bietet einen benutzerfreundlichen Ansatz für die Verwaltung von Finanzen, Rechnungen, Zahlungen und Kundenkontakten und betreut Kunden jeder Größe von Niederlassungen in Kanada, Kroatien, Mexiko, den Niederlanden und den USA aus.

Das DLA Piper-Team stand unter der gemeinsamen Federführung von Partner Simon Vogel und Counsel Dr. Christoph Dachner (beide Corporate/Private Equity, München). Darüber hinaus waren die Partner Pascal Kremp (Arbeitsrecht, München) und Dr. Konrad Rohde, Counsel Dr. Raimund Behnes (beide Tax, Frankfurt) sowie die Associates Dr. Felisa Frey (Arbeitsrecht) und Oliver Schmidt (Corporate/Private Equity, beide München) beteiligt.

________________________

Über DLA Piper

DLA Piper zählt mit Büros in über 40 Ländern in Afrika, Asien, Australien, Europa, dem Nahen Osten sowie Nord- und Südamerika zu den weltweit führenden Wirtschaftskanzleien. In Deutschland ist DLA Piper an den Standorten Frankfurt, Hamburg, Köln und München mit mehr als 250 Anwältinnen und Anwälten vertreten. In bestimmten Jurisdiktionen können diese Informationen als Anwaltswerbung angesehen werden. Weitere Informationen unter: www.dlapiper.com

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen unter Transaktions-Datenbank.

___________________________