DLA Piper berät Gesellschafter des Software-Unternehmens riskmethods bei Verkauf an Sphera

DLA Piper hat die Gesellschafter der riskmethods GmbH, ein führender Anbieter von KI-gestützter Lieferketten-Risikomanagement-Software, beim Verkauf von riskmethods an Sphera beraten. Sphera, ein Portfoliounternehmen von Blackstone, ist ein weltweit führender Anbieter von Environmental, Social and Governance (ESG) Software, Daten und Beratungsdienstleistungen. Zu den von DLA Piper beratenen Verkäufern gehörten von Digital+ Partners, Senovo, EQT Ventures, Bayern Kapital und Point Nine verwaltete Growth Capital und Venture Capital Fonds sowie die Gründer und Business Angels.

riskmethods nutzt mit ihrer Sofware-as-a-Service (SaaS)-Lösung modernste künstliche Intelligenz, Big Data und maschinelles Lernen, um die Lieferketten ihrer Kunden zu schützen. Die Software-Plattform analysiert Lieferkettenrisiken in Echtzeit und bietet geeignete Instrumente zur Bewertung des Schadensausmaßes sowie zur proaktiven Verhinderung oder Minimierung des Lieferkettenrisikos, um die Versorgung sicherzustellen und Risikokosten zu senken. Das 2013 gegründete Unternehmen hat seinen Sitz in München und beschäftigt mehr als 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an vier Standorten weltweit, die mehr als 225 Unternehmenskunden betreuen.

Sphera ist ein führender Anbieter von Software-, Daten- und Beratungsdienstleistungen für ESG-Performance und Risikomanagement mit Schwerpunkt auf Umwelt, Gesundheit, Sicherheit und Nachhaltigkeit (EHS&S), operativem Risikomanagement und Produktverantwortung. Seit mehr als 30 Jahren unterstützt das Unternehmen über 6.700 Kunden und mehr als eine Million Nutzer in 80 Ländern. Als Teil des Produktportfolios von Sphera wird riskmethods das Angebot des Unternehmens im Bereich Risikomanagement erweitern und den Kundenstamm weltweit ausbauen.

Das DLA Piper-Team stand unter der Federführung von Partner Simon Vogel (Corporate/Private Equity, München) und umfasste außerdem Partner Semin O (Kartellrecht), Counsel Tatiana Marzoli (Private Equity/M&A), Dr. Raimund Behnes (Tax), Miray Kavruk (IPT, alle Frankfurt), Dr. Thilo Streit (Öffentliches Wirtschaftsrecht, Köln), Senior Foreign Associate Aleksandra Lis-Rychlinska (Corporate/Private Equity, München), Senior Associates Philipp Meyer (Private Equity/M&A), Patrick Reuter (Finance, beide Frankfurt), Associates Oliver Schmidt, Lennart Benjamin Spiller und Fiona Toni (alle Corporate/Private Equity, München).

__________________

Über DLA Piper

DLA Piper zählt mit Büros in über 40 Ländern in Afrika, Asien, Australien, Europa, dem Nahen Osten sowie Nord- und Südamerika zu den weltweit führenden Wirtschaftskanzleien. In Deutschland ist DLA Piper an den Standorten Frankfurt, Hamburg, Köln und München mit mehr als 250 Anwältinnen und Anwälten vertreten. In bestimmten Jurisdiktionen können diese Informationen als Anwaltswerbung angesehen werden. Weitere Informationen unter: www.dlapiper.com