DLA Piper berät Mercedes-Benz bei Kapitalbeteiligung an Factorial Energy

DLA Piper hat Mercedes-Benz bei seiner jüngsten Kapitalbeteiligung an dem US-amerikanischen Feststoffbatterie-Spezialisten Factorial Energy (Factorial) beraten. Ziel der Partnerschaft ist die gemeinsame Entwicklung von fortschrittlichen Batterietechnologien, angefangen bei der Zelle über Module bis hin zur Integration in die Fahrzeugbatterie. Bereits im kommenden Jahr sollen erste Zell-Prototypen erprobt werden.

Innerhalb der nächsten fünf Jahre soll der erste Einsatz der Technologie in kleinen Serien in einer begrenzten Anzahl von Fahrzeugen erfolgen. Über die Beteiligung erhält Mercedes-Benz ebenfalls das Recht, einen Vertreter in das Board of Directors von Factorial zu entsenden.

„Um Mercedes-Benz bei dieser Investition erfolgreich zu beraten, waren sowohl unsere Erfahrungen im Technologie- und Automobilsektor und bei Transaktionen als auch unsere fundierten Marktkenntnisse gefragt. Durch die Partnerschaft hat unser Mandant die Möglichkeit, eine Schlüsselrolle im Bereich Batterietechnologien und der zunehmenden Verbreitung von Elektrofahrzeugen zu spielen“, sagte Tim Arndt, Partner bei DLA Piper, der federführend bei dieser Transaktion beraten hat.

Das DLA Piper-Team unter der Leitung von Tim Arndt (New York) umfasste außerdem die Partner Dr. Benjamin Parameswaran (Hamburg), James Kelly und Ilya Bubel (alle Corporate/M&A, beide New York), Senior Counsel William Hoffman (Employment, Silicon Valley), Of Counsel Nicholas Klein (Litigation, Washington, DC) sowie die Associates Edmund Mokhtarian und Tiffany Sakamoto (beide Corporate/M&A, Silicon Valley).

DLA Piper berät Start-ups sowie schnell wachsende und mittelständische Unternehmen bis hin zu globalen Konzernen aus dem Technologiesektor in verschiedenen Praxisbereichen und an unterschiedlichen Standorten, um sie bei ihren Geschäften auf der ganzen Welt zu unterstützen.

______________________

Über DLA Piper

DLA Piper zählt mit Büros in über 40 Ländern in Afrika, Asien, Australien, Europa, dem Nahen Osten sowie Nord- und Südamerika zu den weltweit führenden Wirtschaftskanzleien. In Deutschland ist DLA Piper an den Standorten Frankfurt, Hamburg, Köln und München mit mehr als 250 Anwältinnen und Anwälten vertreten. In bestimmten Jurisdiktionen können diese Informationen als Anwaltswerbung angesehen werden. Weitere Informationen unter: www.dlapiper.com