E.ON übernimmt Mehrheit an envelio – erneuter erfolgreicher eCAPITAL ClimateTech Exit

eCAPITAL hat seine Anteile an der envelio GmbH verkauft, nach Einstieg in der A Runde als Lead Investor. Das Kölner Start-up envelio bietet Verteilernetzbetreibern die „Intelligent Grid Platform“ (IGP) für die nächste Phase der Energiewende. Mit envelio und seinem spezialisierten Team sichert sich E.ON eine weitere Schlüsseltechnologie, die Energieunternehmen brauchen, um ihre Energienetze effizient zu managen.

envelio ist ein Spezialist für digitales Netzmanagement und hat die „Intelligent Grid Platform“ entwickelt. Diese Lösung ermöglicht es Netzbetreibern, einen so genannten „digitalen Zwilling“ des Energienetzes zu erstellen, um Netzplanung und -betriebsführung sowie Entscheidungen auf der Grundlage von Echtzeitnetzdaten zu optimieren. envelio ist Teil der Ambition von E.ON, ein offenes digitales Energie-Ökosystem bereitzustellen. Bereits seit drei Jahren arbeitet envelio mit den E.ON-Verteilnetzbetreibern (DSOs) Westnetz und E.DIS zusammen. Das Unternehmen wurde 2017 als Spin-off der RWTH Aachen gegründet und verfügt über ein diverses und internationales Team von mehr als 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

„Unsere Vision bei envelio sind intelligente Netze für eine nachhaltige Zukunft weltweit. Wir freuen uns sehr, unsere Reise nun gemeinsam mit E.ON fortzuführen. Die neue strategische Partnerschaft mit E.ON ermöglicht es uns, unsere Technologie weiter zu skalieren und gemeinsam den neuen Standard für digitales Netzmanagement zu entwickeln. Unser besonderer Dank gilt allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und den Investoren für ihre Unterstützung.“ – Dr. Simon Koopmann, Mitgründer und CEO von envelio

Der Verkauf von envelio an E.ON markiert einen weiteren erfolgreichen Climate Tech Exit für eCAPITAL, nachdem in Vergangenheit unter anderem der Batteriespeicher-Marktführer sonnen an Shell oder der OLED Display Pionier NOVALED an Samsung verkauft wurden. Dieser Exit führt die Erfolgsbilanz von eCAPITAL in diesem Sektor fort.

„Herzlichen Glückwunsch an die Gründer von envelio, die uns das Vertrauen geschenkt haben, ihre A-Runde anzuführen. Sie haben nicht nur ein großartiges Team, sondern auch ein wachstumsstarkes Unternehmen aufgebaut und sind ein hervorragendes Beispiel dafür, wie Unternehmer durch die Entwicklung neuer Technologien dazu beitragen, die großen Probleme unserer Zeit zu lösen.“- Bernd Arkenau, Managing Partner bei eCAPITAL

Die finanziellen Bedingungen der Transaktionen wurden nicht bekannt gegeben.

______________

Über envelio
envelio ist ein Spin-Off der RWTH Aachen und bietet Energienetzbetreibern mit der Intelligent Grid Platform (IGP) eine Softwareplattform für die nächste Phase der Energiewende. Durch envelios IGP können zukunftsfähige Energienetze digital und automatisiert geplant und betrieben werden. Erneuerbare Energien und Ladepunkte für die Elektromobilität lassen sich dadurch schneller und kosteneffizienter in das Energiesystem integrieren. Die zentrale Grundlage der Softwareplattform sind Algorithmen aus den fünf Dissertationen der Gründer. envelio wurde 2017 gegründet und beschäftigt heute mehr als 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und hat weltweit mehr als 35 Verteilernetzbetreiber als Kunden.

Über eCAPITAL
eCAPITAL ist ein unternehmergeführter Venture Capital-Investor mit Fokus auf Technologieunternehmen in den Bereichen Software & IT, Cybersicherheit, Industrie 4.0, Neue Materialien und Cleantech. Gegründet im Jahr 1999, bietet eCAPITAL seinen Portfoliounternehmen neben finanziellen Ressourcen strategische Unterstützung und Zugang zu einem internationalen Netzwerk von Unternehmern, Wissenschaftlern, Investoren und Gründern. eCAPITAL hat seinen Sitz in Deutschland, verwaltet derzeit Fonds mit einem Volumen von über 280 Millionen Euro und war Leadinvestor bei verschiedenen erfolgreichen deutschen Exits wie z. B. sonnen, Novaled oder Jedox. Um mehr über eCAPITAL zu erfahren, besuchen Sie www.ecapital.vc