Ebner Stolz begleitet Atlas Copco beim Erwerb der Pumpenfabrik Wangen GmbH

  • Atlas Copco erwirbt die auf die Produktion von Exzenterschneckenpumpen spezialisierte Pumpenfabrik Wangen
  •  Pumpenfabrik Wangen wird Teil der Power and Flow Division innerhalb des Geschäftsbereichs Power Technique von Atlas Copco
  • Ebner Stolz unterstützte Atlas Copco käuferseitig mit einer Financial Due Diligence

Die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ebner Stolz hat Atlas Copco beim Erwerb der Pumpenfabrik Wangen GmbH (Pumpenfabrik Wangen) im Rahmen einer Financial und Tax Due Diligence beraten.

Atlas Copco ist ein börsennotiertes, weltweit tätiges und führendes Industrieunternehmen mit rund 40.000 Mitarbeitenden und Kunden in mehr als 180 Ländern. Die Produkte und Dienstleistungen des schwedischen Konzerns verteilen sich über vier Geschäftsbereiche und umfassen Kompressoren und Vakuumlösungen ebenso wie Generatoren, Elektrowerkzeuge, Montagesysteme, Dosier- und Fügelösungen sowie entsprechende Services. Atlas Copco erzielte 2021 einen Umsatz von rund EUR 10,4 Mrd.

Die Pumpenfabrik Wangen produziert insbesondere Exzenterschneckenpumpen, die vor allem im Biogas- und Abwassersektor zur Förderung von Flüssigkeiten eingesetzt werden. Außerdem werden spezielle Pumpenlösungen für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie sowie für die Kosmetikbranche entwickelt und produziert. Die Pumpenfabrik Wangen hat ihren Sitz in Wangen im Allgäu und beschäftigt 265 Mitarbeitende. Im Jahr 2020 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund EUR 46,4 Mio. Das Unternehmen verfügt über Produktionsstätten in Deutschland und eine weltweite Vertriebs- und Servicepräsenz.

Die Übernahme wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2022 abgeschlossen sein und unterliegt der Zustimmung der Aufsichtsbehörden.

Ebner Stolz hat Atlas Copco im Rahmen der Transaktion mit einer Financial Due Diligence beraten.
 
Team Ebner Stolz: Dr. Nils Mengen (Projektverantwortlicher Partner, Transaction Advisory Services) und Gero Ohrner (beide Financial Due Diligence)