Ebner Stolz begleitet die Dragimex Handels-AG beim Verkauf an die Gries Deco Gruppe

  • Dragimex-Aktionäre veräußern ihre Anteile vollständig an die Gries Deco Gruppe
  • Ebner Stolz unterstützt die Aktionäre exklusiv als M&A-Berater verkaufsseitig
  • Im Vorfeld Beratung von Gries Deco beim Erwerb der Anteile durch Financial Due Diligence

Die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ebner Stolz hat die Aktionäre der Dragimex Handels-AG (Dragimex) als M&A-Berater beim Verkauf ihrer Anteile im Rahmen einer Nachfolgelösung beraten und die Gries Deco Gruppe (Gries Deco) als Käuferin mit einer Financial Due Diligence unterstützt.

Dragimex ist ein etablierter deutscher Händler für Trend- und Dekoartikel und beliefert Wiederverkäufer wie Baumärkte, Möbelhäuser, Großhändler, Internet-Großhändler, Versandhäuser, Handelsketten, Fachmärkte sowie den Facheinzelhandel. Das Unternehmen beschäftigt knapp 50 Mitarbeitende und erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von rund EUR 16 Mio.

Die Gries Deco Gruppe beschäftigt rund 5.200 Mitarbeitende in über 500 Filialen mit den Marken DEPOT, ipuro und ROOMS by DEPOT. Mit der Übernahme möchte Gries Deco sein stationär geprägtes Depot-Geschäft um den zusätzlichen Vertriebskanal Großhandel verstärken.

Ziel ist es, Dragimex im Rahmen einer Nachfolgeregelung erfolgreich weiter wachsen zu lassen und die identifizierten Synergien aus der Zusammenarbeit schnellstmöglich zu realisieren. Carolin Gonschorek und Manfred Hoffmann, die Gründer und bisherigen Aktionäre von Dragimex, verbleiben als Vorstände im Unternehmen.

Im Rahmen eines strukturierten M&A-Prozesses hat Ebner Stolz die Transaktion vorbereitet und begleitet.

Team Ebner Stolz: Patrick Huhn (Projektverantwortlicher Partner, Financial Due Diligence), Dr. Detlev Heinsius (Projektverantwortlicher Partner, Gesellschafts- und Steuerrecht, Nachfolgeberatung), Peter Fürle (M&A-Prozess)