Ebner Stolz berät die Gruber Logistics-Gruppe grenzüberschreitend beim Erwerb von Universal Transport

  • Das internationale Transportunternehmen Gruber Logistics erwirbt sämtliche Anteile an der Universal Transport-Gruppe
  • Durch die Transaktion wird ein europäischer Marktführer für Großraum- und Schwertransporte geschaffen
  • Ebner Stolz unterstützte die Transaktion käuferseitig im Rahmen einer Financial, Legal und Tax Due Diligence, der SPA-Gestaltung und -Strukturierung sowie mit Financial Modelling-Leistungen

Ebner Stolz hat Gruber Logistics bei der Akquisition von Universal Transport beraten. Mit dem Zusammenschluss der beiden traditionsreichen Logistikunternehmen aus Italien und Deutschland entsteht ein neuer europäischer Marktführer für Großraum- und Schwertransporte. Die besondere Herausforderung der Transaktion lag in der Komplexität der grenzüberschreitenden rechtlichen, steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Fragestellungen, die Ebner Stolz gemeinsam mit seinen Partnern aus dem Nexia-Netzwerk erfolgreich löste.

Die Gruber Logistics-Gruppe ist ein internationales Transportunternehmen mit Sitz in Südtirol. Der inhabergeführte und vor über 80 Jahren gegründete Konzern bietet eine breitgefächerte Auswahl an Dienstleistungen in sechs verschiedenen Geschäftssegmenten an und beschäftigt in 40 Niederlassungen in 11 Ländern über 1.500 Mitarbeitende.

Die Universal Transport-Gruppe zählt mit mehr als 60 Jahren Erfahrung zu den führenden Unternehmen der Schwerlastlogistik. Das deutsche Unternehmen mit Sitz in Paderborn ist auf die Branchen Bauwirtschaft, Windkraft, Schienenfahrzeuge, Industrie und Großfahrzeuge spezialisiert.

Die Fusion der beiden Unternehmen erfolgt vor dem Hintergrund einer langfristigen Nachfolgeregelung bei Universal Transport und ist der erste Schritt im Rahmen einer Internationalisierungs- und Wachstumsstrategie. Es entsteht ein neuer europäischer Marktführer, insbesondere im Bereich der Großraum- und Schwertransporte, mit Standorten in allen wichtigen europäischen Märkten und einem gemeinsamen Umsatz von rund EUR 650 Mio. und mehr als 2.200 Mitarbeitenden.

Ebner Stolz hat Gruber Logistics käuferseitig mit einer Financial, Tax und Legal Due Diligence, bei der Transaktionsstrukturierung sowie bei der rechtlichen und steuerlichen Gestaltung und der Verhandlung des Anteilserwerbs unterstützt. Darüber hinaus erbrachte Ebner Stolz Financial Modelling-Leistungen im Zusammenhang mit der Transaktionsfinanzierung.

Unterstützt wurde Ebner Stolz bei der Tax und Legal Due Diligence von den Nexia-Partnerfirmen Advicero Nexia und bnt (Polen), Nexia CRG (Rumänien) und VGD (Tschechien) sowie von Hager & Partners (Italien).

Team Ebner Stolz

  • Dr. Nils Mengen (Projektverantwortlicher Partner, Financial Due Diligence/Financial Modelling), Gero Ohrner (Projektleitung, Financial Due Diligence/Financial Modelling) sowie Laura Koch (Financial Due Diligence) und Matthias Blume (Financial Modelling)
  • Dr. Sebastian Hölscher (Projektverantwortlicher Partner, Tax Due Diligence und Structuring), Fabio Ferrara und Christiane Dedenbach (Projektleitung, Tax Due Diligence) sowie Katharina Orlowski (Tax Due Diligence)
  • Dr. Tim Odendahl (Projektverantwortlicher Partner, Corporate/M&A), Calvin Bothe (Projektleitung Legal Due Diligence/Corporate/M&A) sowie Tim Wertenbruch, Erika Aloia (beide Corporate/M&A), Dr. Sebastian Ritz (Arbeitsrecht), Simonetta Hahn, Ansgar Dürig, Franca Schmidt-Rathmann, Freya Kohnen (alle Immobilienrecht), Dr. Björn Schallock (IP/IT-Recht), Philipp M. Kühn, Nancy Huynh (beide IP/IT-Recht/Datenschutz), Nadine Bläser, Eduard Engelmann (beide Kartellrecht)