Enterprise Software M&A: Post-Pandemie-Wachstum hält an   

● Hampleton-Report ermittelt 21 Transaktionen über 1 Mrd. US-Dollar im zweiten Halbjahr 2021
● Anteil der Private Equity-Deals liegt bei 41 Prozent
● Aufschwung im Sektor Hospitality Management Software

Laut dem aktuellen M&A-Report von Hampleton Partners, einem internationalen Berater für Fusionen und Übernahmen von Technologieunternehmen, ist das Transaktionsvolumen im Sektor Enterprise Software 2021 um 12 Prozent gewachsen: 1.629 Deals wurden geschlossen, gegenüber 1.450 im Vorjahr 2020. Der Gesamtwert der offengelegten Transaktionen belief sich auf 114 Milliarden US-Dollar, der zweithöchste Wert in der Geschichte. Zudem werden die Transaktionen immer größer: In der zweiten Jahreshälfte 2021 wurden insgesamt 21 Transaktionen mit einem Volumen von über 1 Milliarde US-Dollar abgeschlossen.

Darüber hinaus stiegen die mittleren Bewertungsmultiplikatoren im letzten Halbjahr stark an: Der Umsatzmultiplikator für die letzten 30 Monate stieg auf das Fünffache, während der entsprechende EBITDA-Multiplikator wieder auf das 16,3-fache anstieg und damit das Niveau vor der Pandemie erreichte.

Private-Equity-Transaktionen steigen weiter an
Im Bereich Enterprise Software ist ein deutlich zunehmender Trend beim Anteil der von Private-Equity-Unternehmen getätigten Transaktionen zu beobachten. Im Jahr 2021 wurden rund 41 Prozent aller Deals von einem Finanzinvestor getätigt, im Jahr 2019 waren es noch 33 Prozent.
Gegenüber 2020 scheinen Private Equity-Akteure ihren Aktionsradius zu erweitern und sich einer größeren Vielfalt an Technologien zuzuwenden – wobei ihre Vorliebe für Gesundheits- und Bildungstechnologie nicht nachgelassen hat. Hampleton geht davon aus, dass der Anteil der weltweit von Private-Equity-Fonds gehaltenen 1,3 Billionen US-Dollar an Kapitalmitteln in den nächsten Quartalen gleich bleiben oder sogar noch steigen wird.

Vertrauen in die Gastfreundschaft zurückgewinnen
„Das Hotel- und Gaststättengewerbe wurde von der COVID-19-Pandemie hart getroffen, so dass die M&A-Aktivitäten in diesem Bereich im Jahr 2020 zurückgingen,“ erklärt Miro Parizek, Mitgründer und Principal Partner bei Hampleton. „Im Jahr 2021, mit der Einführung von Impfstoffen und der Lockerung vieler Beschränkungen, stieg die Nachfrage der Verbraucher nach Reisen und Freizeitaktivitäten, und das Vertrauen der Investoren in den vertikalen Sektor der Hotel- und Restaurantmanagement-Software hat wieder zugenommen.“

Im August 2021 erwarb ASG, ein Portfoliounternehmen von Alpine Investors, ALICE, eine All-in-One-Plattform für die Verwaltung von Hotel- und Restaurantbetrieben. Im Dezember 2021 erwarb MCR Optii Solutions, einen Anbieter von KI-basierten, datengesteuerten SaaS-Lösungen für Hotelmanagement und Housekeeping. In einer weiteren Transaktion erwarb Agilsys, ein SaaS-Unternehmen für POS und Management im Gastgewerbe, ResortSuite, einen Anbieter von SaaS-Lösungen für mit Resort- und Hotelmanagement verbundene mobile Anwendungen für 25 Millionen US-Dollar.

Die Zukunft von Enterprise Software M&A
„Das Jahr 2021 endete mit einer großen Welle von Aktivitäten, sowohl was das Transaktionsvolumen als auch den Wert betrifft,“ so Miro Parizek weiter. „Das Jahr 2022 hat mit einer ähnlich positiven Entwicklung begonnen. Käufer aus dem Finanzsektor verfügen über große Mengen an trockenem Pulver und sind für fast die Hälfte aller Fusionen und Übernahmen von Unternehmenssoftware verantwortlich. In der Zwischenzeit haben wir gesehen, dass die Akquisiteure ihre Übernahmewelle fortsetzen. Sowohl auf der Seite der finanziellen als auch auf der Seite der strategischen Erwerber sehen wir in naher Zukunft keine Verlangsamung dieser Trends.“

M&A-Report zu Enterprise Software kostenlos herunterladen
Der Enterprise Software M&A Report von Hampleton analysiert Transaktionen, Trends und Aktivitäten in den Segmenten Business Intelligence & Customer Analytics, Design, Testing & Simulation, Enterprise Applications, Information Management, Infrastructure Management und Vertical Applications.

Der aktuelle M&A-Marktbericht kann unter folgendem Link kostenlos heruntergeladen werden:
https://www.hampletonpartners.com/reports/enterprise-software-report/