EWE beteiligt sich an Solandeo

Das Oldenburger Energie- und Telekommunikationsunternehmen EWE AG wird neuer Minderheitsgesellschafter beim Berliner Technologieunternehmen Solandeo und ist nach der TWL AG, Ludwigshafen am Rhein, das zweite Energieunternehmen, das Anteile an Solandeo erwirbt. Die Kompetenzen der Solandeo GmbH liegen in Smart Metering Lösungen sowie in intelligenten Prognose- und Analytikprodukten. Auf Basis von Künstlicher Intelligenz und innovativer Softwarelösungen für die Datengewinnung und -bereitstellung entstehen individuelle Prognosen für ein effizientes Energiemanagement.

Mit dem Investment möchte EWE Solandeo dabei unterstützen, digitale Geschäftsmodelle und Mehrwertdienste am Markt zu platzieren, um so die Lücke zwischen der Erschließung von Datenpunkten und der Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle erfolgreich zu schließen.

„Eine zukunftsträchtige und klimaneutrale Energieversorgung braucht eine digitale Infrastruktur. Die Expertise von Solandeo in der Erfassung, Aufbereitung und Analyse von Daten sowie in der Erstellung von Prognosemodellen überzeugt uns. Wir sehen in Solandeo Wachstumspotenziale, um digitale Mehrwerte und Produkte auf Basis von Smart-Meter-Daten zu entwickeln.“ – EWE-Technikvorstand Dr. Urban Keussen

„Unser Ziel ist es, Solandeo bis 2025 als führenden Anbieter digitaler Infrastrukturdienste für die Energie- und Datenwende zu etablieren. Auf diesem Weg unterstützt uns das Investment von EWE.“ – Friedrich Rojahn, Mitgründer und CEO von Solandeo
 
„Über die Investorenrolle hinaus sehen wir in EWE auch einen hochkompetenten Partner, um unsere Dienstleistungen für Energieversorger auszubauen.“ – Nathanael Obermayer, CTO von Solandeo
 
„Mit der Beteiligung der EWE hat Solandeo einen erfahrenen und starken Partner an seiner Seite, um die Digitalisierung der Energiewende weiter voranzutreiben.“ – Klaus Lehmann, Partner beim High-Tech Gründerfonds

Der Kontakt kam über das Netzwerk des Seed-Investors High-Tech Gründerfonds (HTGF) zustande. Die EWE AG ist seit 2017 als Fondsinvestor aktiv, Solandeo ist seit 2015 Teil des HTGF-Portfolios.

_________________________________________

Über den High-Tech Gründerfonds
Der Seedinvestor High-Tech Gründerfonds (HTGF) finanziert Technologie-Start-ups mit Wachstumspotential. Mit einem Volumen von rund 900 Mio. Euro verteilt auf drei Fonds sowie einem internationalen Partner-Netzwerk hat der HTGF seit 2005 mehr als 600 Start-ups begleitet. Sein Team aus erfahrenen Investment Managern und Start-up-Experten unterstützt die jungen Unternehmen mit Know-how, Unternehmergeist und Leidenschaft. Der Fokus liegt auf High-Tech Gründungen aus den Bereichen Digital Tech, Industrial-Tech, Life Sciences, Chemie und angrenzende Geschäftsfelder. Mehr als 3 Milliarden Euro Kapital investierten externe Investoren bislang in mehr als 1.700 Folgefinanzierungsrunden in das HTGF-Portfolio. Außerdem hat der Fonds bereits Anteile an mehr als 120 Unternehmen erfolgreich verkauft.

Zu den Investoren der Public-Private-Partnership zählen das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, KfW Capital, die Fraunhofer-Gesellschaft sowie die 32 Unternehmen.

(Quelle)

 

 

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen unter Transaktions-Datenbank.

___________________________