EY-Parthenon erweitert Private-Equity-Team mit drei hochkarätigen Partnerzugängen

  • Georg Hochleitner und Malvinder Singh kommen von Alvarez & Marsal, Simon Oertel von Oliver Wyman 
  • Umsatz der strategischen und operativen Beratungsleistungen im Bereich Private Equity soll um mindestens 20 Prozent jährlich steigen

Georg Hochleitner (51 Jahre), Simon Oertel (39) und Malvinder Singh (49) verstärken als Partner das Private-Equity-Team von EY-Parthenon. Damit setzt die Strategieberatung des Prüfungs- und Beratungsunternehmens EY den starken Expansionskurs im Private-Equity-Geschäft fort.

Die neuen Partner stoßen im April und Mai zum bestehenden Strategie- und Value-Creation-Team. Georg Hochleitner und Malvinder Singh kommen nach mehrjährigen Einsätzen bei Alvarez & Marsal zu EY-Parthenon, Simon Oertel wechselt von Oliver Wyman.

Der Fokus von Georg Hochleitner und Simon Oertel liegt in der Durchführung von kommerziellen und operativen Due-Diligence-Projekten sowie in der Umsetzung von operativen Wertsteigerungsprogrammen bei den akquirierten Unternehmen, während Malvinder Singh ein ausgewiesener Spezialist in der IT-Transformation ist. Alle drei bringen langjährige Erfahrung in der Betreuung und Zusammenarbeit mit Private-Equity-Fonds und deren Portfoliogesellschaften mit.

Constantin Gall, EY-Partner und Leiter Strategy and Transactions in Deutschland, Österreich und der Schweiz: „Wir freuen uns sehr, mit Georg Hochleitner, Simon Oertel und Malvinder Singh drei ausgewiesene Private-Equity-Spezialisten für das Strategie- und Value-Creation-Team für den deutschsprachigen Raum gewonnen zu haben und mit ihnen unseren starken Expansionskurs der letzten Jahre fortzusetzen.“

Bereits heute verfügt EY-Parthenon über eines der größten Private-Equity-Teams in Deutschland, der Schweiz und in Österreich und fokussiert sich neben der Transaktionsberatung immer stärker auf die Erarbeitung und Umsetzung von Wertsteigerungs- und Optimierungsprogrammen.

Sandra Krusch, EY-Partnerin und Leiterin Private Equity für Deutschland, Österreich und die Schweiz: „Unser Ziel ist es, zukünftig mit unserem Strategie- und Value-Creation-Team weiter zu wachsen und durch unsere Expertise unsere Kunden während der Transaktion sowie bei der Durchführung von langfristigen Optimierungs- und Wertsteigerungsprogrammen zu unterstützen.“

Die Neuzugänge bei EY-Parthenon passen zu der übergeordneten Strategie von EY, den gesamten Bereich langfristig zu stärken und auszubauen. EY-Partner Markus Böttcher: „Mit den Neuzugängen wollen wir den Umsatz der strategischen und operativen Beratungsleistungen im Bereich Private Equity um mindestens 20 Prozent im Jahr steigern.“ Bereits heute erwirtschaftet EY im deutschsprachigen Raum mit strategischen und operativen Beratungsleistungen für Private-Equity-Kunden mehr als 50 Millionen US-Dollar p.a.

(Quelle)

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen unter Transaktions-Datenbank.

___________________________