King & Wood Mallesons (KWM): Cryptshare und Pointsharp schließen sich zusammen


King & Wood Mallesons (KWM) hat die Gesellschafter der Cryptshare AG bei der Veräußerung ihrer Anteile an die schwedische Pointsharp-Gruppe beraten.

Die inhabergeführte Cryptshare AG wurde im Jahr 2000 gegründet und hat ihren Sitz in Freiburg. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt Softwarelösungen für sichere digitale Kommunikation. Durch die Kombination von Ad-hoc-Dateitransfer und E-Mail-Verschlüsselung hilft Cryptshare ihren Kunden, Daten während der Übertragung außerhalb und innerhalb ihrer IT-Umgebung zu schützen. Mit 75 Mitarbeitern betreut Cryptshare über ihr globales Partnernetzwerk mehr als 2.000 Unternehmen in ganz Europa und ist in der DACH-Region, den Benelux-Ländern, Großbritannien und Skandinavien als Anbieter etabliert.

Die europäische Cybersecurity-Gruppe Pointsharp mit Hauptsitz in Schweden wurde 2006 gegründet und ist Teil der Portfolio-Unternehmen von Main Capital Partners. Mit über 3.000 Kunden gehört Pointsharp zu den führenden Anbietern von Sicherheitssoftwarelösungen im europäischen Markt und baut seine Marktposition mit dem neuen Partner Cryptshare weiter aus.

Berater Gesellschafter der Cryptshare AG:

Dr. Peter Polke (Federführung), Dr. Tilmann Becker, Hanno Brandt, Damian Thiele, Chahinaz Abdellaoui (PSL) (alle Corporate), Markus Hill, Viktoria Rosbach (beide Tax), Tilman Siebert (Regulatory), Martin Gliewe (Employment), Daniel Ehret (Finance)

Dominik Lehr (Gesellschafter und CEO der Cryptshare AG) wurde von Friedrich Graf von Westphalen (Dr. Hendrik Thies und Team) beraten.

Erfahren Sie mehr über ausgewählte Transaktionen des deutschen KWM Teams:
Besuchen Sie den Deals Hub