Mayer Brown berät Sunfire bei weiterer Kapitalaufnahme und bei Abnahmevereinbarung

Mayer Brown hat Sunfire, ein weltweit führendes Elektrolyse-Unternehmen, bei der Erhöhung der Kapitalaufnahme in der Serie D auf insgesamt 195 Millionen Euro (215 Millionen Dollar) und bei dem Abschluss einer Abnahmevereinbarung beraten.

Sunfire gewinnt mit Copenhagen Infrastructure Partners (CIP) und Blue Earth Capital (BlueEarth) zwei namhafte Investoren. Die Kapitalaufnahme ermöglicht es dem deutschen Unternehmen, die Elektrolysekapazitäten zur Industrialisierung seiner Wasserstoff-Technologien auszubauen und damit den Markt für grünen Wasserstoff zu stärken.

Das Wachstum von Sunfire wird durch einen Rahmenvertrag mit Copenhagen Infrastructure Partners (CIP) unterstützt. Sunfire wird CIP mit bis zu 640 MW an Druck-Alkali-Elektrolyseuren für ihre Multi-GW Power-to-X Projekte versorgen.

Das Team von Mayer Brown wurde von Partnerin Kirsti Massie (Banking & Finance, London) und Partner Dr. Johannes Weichbrodt (Kartellrecht, Düsseldorf) geleitet.

https://www.mayerbrown.com/