netgo group wächst weiter: Waterland-Portfoliounternehmen geht Wachstumspartnerschaft mit CEMA AG ein 

netgo group („netgo“), der IT-Provider mit Niederlassungen in vielen Teilen Deutschlands, beschließt zusammen mit der CEMA AG eine Partnerschaft zum gemeinsamen Wachstum. Das Unternehmen aus Mannheim bietet seinen Kunden neben der langjährigen Expertise mit herstellernahen IT-Solutions und Erfahrung im Bereich der Managed- und Cloud-Services eine holistische eProcurement-Plattform. Zusammen mit dem Mehrheitsgesellschafter Waterland Private Equity („Waterland“) wird netgo mit CEMA seinen geografischen Footprint auf dem deutschen Markt verbreitern und geht einen wichtigen Schritt in Richtung One-Stop-Shop. Der bisherige Mehrheitseigentümer und Gründer, Thomas Steckenborn, verkauft im Zuge der Partnerschaft seine Anteile und wird mittels Rückbeteiligung dem Unternehmen verbunden bleiben. Auch Vorstand Rolf Braun wird den Weg des Unternehmens innerhalb der netgo group weiterhin gestalten und sich ebenfalls signifikant rückbeteiligen. Die Transaktion, über deren Details Stillschweigen vereinbart worden ist, steht aktuell noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden.

CEMA wurde vor 30 Jahren gegründet und ist heute ein verlässlicher Partner, wenn es darum geht, Einrichtungen des öffentlichen Diensts oder mittelständische Unternehmen aus den Bereichen Industrie und Gesundheit erfolgreich in eine digitale Zukunft zu begleiten. Dabei bietet der Mannheimer Dienstleister alle IT-Services für einen zeitgemäßen Workplace, der in der Firma genauso gut funktioniert wie von zu Hause aus. Das Leistungsspektrum reicht von klassischen IT-Lösungen über IT Business Consulting und Managed- & Cloud-Services bis hin zu einer eProcurement-Plattform, mittels derer sich Unternehmen einfach und schnell und unter Abbildung der eigenen Unternehmensprozesse den IT-Einkauf ins Haus holen können und dabei auch noch von Mengenrabatten profitieren. Abgerundet werden diese technischen Kompetenzen durch Beratung, Schulung und den laufenden IT-Betrieb aus einer Hand. Nebst Firmensitz in Mannheim beschäftigt die CEMA AG rund 250 Mitarbeiter an insgesamt zehn Standorten in Deutschland.

Die 2007 gegründete netgo group ist seit Ende 2019 mehrheitlich im Portfolio der Beteiligungsgesellschaft Waterland und konnte in den vergangenen Monaten im Rahmen einer gezielten Buy-&-Build-Strategie ihre Präsenz auf dem stark fragmentierten, deutschen Markt für IT-Dienstleister signifikant ausbauen. Mit insgesamt sieben Zukäufen seit dem Einstieg von Waterland hat netgo sowohl sein Portfolio an IT-Leistungen für den Mittelstand verbreitert als auch deutschlandweit neue Kunden und Marktanteile gewonnen und weist nun einen Gruppenumsatz von über 280 Mio. Euro aus. Zur Gruppe zählen der Cloud-Anbieter ComNet, Business-Software-Spezialist MEHRWERK, Netzwerk- und Telekommunikationsexperten commehr und workbees sowie der Mittelstands-EDV-Dienstleister CSM MeinSystemhaus und das IT-Systemhaus arxes-tolina. Die Zusammenarbeit mit CEMA führt die erfolgreiche Strategie fort, indem die neuen Standorte noch mehr Kundennähe ermöglichen und zum Beispiel die hauseigene eProcurement-Plattform in das Lösungsportfolio der Gruppe integriert werden kann. Damit bildet netgo zusammen mit CEMA künftig alle Wertschöpfungsschritte von Webshop-Administration über Konfiguration von Equipment und Lagerung bis hin zur weltweiten Logistik ab und sichert gleichzeitig ein Cross-Selling bestehender Produkte an die jeweils neuen Kundenkreise.

„Das übergeordnete Ziel des One-Stop-Shops mit Full-Service-Angebot für unsere Kunden rückt mit der Partnerschaft zur CEMA AG noch einmal sehr viel näher“, sagt Benedikt Kisner, CEO der netgo group. „Durch die Wachstumspartnerschaft mit CEMA entwickeln wir das Lösungsportfolio der Gruppe abermals sehr konkret weiter, sorgen für mehr lokale Kundennähe in der Bereitstellung von IT-Lösungen und bauen auch unsere Kompetenzen im Wachstumsmarkt der Managed- und Cloud-Services weiter aus.“

Thomas Steckenborn, Vorstandsvorsitzender der CEMA AG: „Die Partnerschaft mit der netgo group und die damit verbundene Einbettung in eine starke Gruppe sichern den langfristigen Erfolg des Unternehmens und eröffnen unseren Partnern und Kunden ein noch breiteres Angebot von Dienstleistungen und noch besseren Service in allen Teilen Deutschlands. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit der netgo Geschäftsführung und auf ein neues Kapitel der Unternehmensgeschichte.“

Dr. Carsten Rahlfs, Managing Partner von Waterland: „Das Wachstum der netgo group entwickelt sich auch in diesem Jahr ungebremst weiter. Durch unsere konsequent umgesetzte Buy-&-Build-Strategie konnten wir nicht nur die geografische Reichweite und damit die Kundennähe der Gruppe erhöhen. Damit haben wir gemeinsam mit dem Management-Team einen sehr gut aufgestellten IT-Anbieter für den deutschen Mittelstand geschaffen. Die jetzt geschlossene Partnerschaft mit CEMA bringt zehn neue Standorte und verbreitert weiter das IT-Lösungsspektrum der Gruppe, von dem alle Kunden profitieren werden.“

Waterland verfügt über umfangreiche Erfahrung in den Sektoren Digitalisierung, IT und Telekommunikation: Zum Waterland-Portfolio in diesen Bereichen in der DACH-Region zählen die Serrala Group (Payment-Technologien), Enreach (Unified Communications) sowie netrics (Enterprise IT).

___________________________

Über Waterland

Waterland ist eine unabhängige Private Equity Investment-Gesellschaft, die Unternehmen bei der Realisierung ihrer Wachstumspläne unterstützt. Mit substanzieller finanzieller Unterstützung und Branchenexpertise ermöglicht Waterland seinen Beteiligungen beschleunigtes Wachstum sowohl organisch wie durch Zukäufe. Waterland verfügt über Büros in den Niederlanden (Bussum), Belgien (Antwerpen), Frankreich (Paris), Deutschland (Hamburg, München), Polen (Warschau), Großbritannien (Manchester), Irland (Dublin), Dänemark (Kopenhagen) und der Schweiz (Zürich). Aktuell werden über acht Milliarden Euro an Eigenkapitalmitteln verwaltet.

Waterland hat seit der Gründung 1999 durchgängig eine überdurchschnittliche Performance mit seinen Investments erzielt. Das Unternehmen belegt global Platz fünf im HEC/Dow Jones Private Equity Performance Ranking 2020 sowie im Preqin Consistent Performers in Global Private Equity & Venture Capital Report 2020 Rang acht der globalen Private-Equity-Gesellschaften. Zudem hat Real Deals Waterland beim PE Award mit dem Titel “Pan-European House of the Year 2020“ ausgezeichnet.

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen unter Transaktions-Datenbank.

___________________________