NETWORK berät HELD beim Verkauf an INDUS Holding

Die Gesellschafter der HELD Industries GmbH haben eine Mehrheitsbeteiligung im Rahmen einer strategischen Partnerschaft an die INDUS Holding AG veräußert. Network Corporate Finance hat HELD Industries und die Gesellschafter exklusiv im Rahmen der Transaktion beraten.

TRANSAKTION

Die börsennotierte INDUS Holding AG übernimmt 70 % der Anteile der HELD Industries GmbH. HELD Industries ist als Anbieter von Sondermaschinen und -anlagen für präzise Laserschneid- und Laserschweißtechnik in den Anwendungsbereichen technischer Textilien und der Metallbearbeitung positioniert. „Im Zuge der Entwicklung hin zu vollautomatischen oder KI-kontrollierten Produktionsprozessen werden herkömmliche Prozesse wie Stanzen und Schweißen verstärkt durch Lasertechnik ersetzt. Mit dem Zukauf der HELD-Gruppe wächst INDUS weiter in der von uns definierten Zukunftsbranche Automatisierungstechnik“, Dr. Johannes Schmidt, Vorstandsvorsitzender von INDUS.

UNTERNEHMEN

Die Systeme der HELD Industries sind im Anwendungsbereich technischer Textilien und der Metallbearbeitung im Einsatz. Die zwei Bereiche umfassen insbesondere die Produktion von Airbag-Gewebehüllen respektive Laser Blanking für die Produktion mittlerer und größerer Stückzahlen, Laserhybrid-Schweißanlagen für großformatige Stahlbauteile, zum Beispiel für den Schiffbau, und Laser-Schweißanlagen für Produktionsprozesse der Wasserstoff-Elektrolyse.

_______________________

Über NETWORK

Network Corporate Finance ist eine unabhängige, eigentümergeführte Beratungsgesellschaft mit Schwerpunkt auf Unternehmenskäufe und -verkäufe (Mergers & Acquisitions), Kapitalmarkt-transaktionen sowie Eigen- und Fremdkapitalfinanzierungen. Wir beraten sowohl etablierte als auch junge Unternehmen. Mit unserem Team von mehr als 20 Mitarbeitern an den Standorten Düsseldorf, Berlin und Frankfurt haben wir uns als eines der erfolgreichsten unabhängigen Corporate Finance Beratungshäuser etabliert.

www.ncf.de