Neue Eigentümerstruktur bei FinTech Serrala: Hg wird neuer Mehrheitsgesellschafter neben Gründerfamilie, Management und Waterland Private Equity

Serrala, ein global führender Software-Spezialist für die Automatisierung von Finanzprozessen und B2B-Payments, stellt sich für weiteres Wachstum auf und verstärkt die Gesellschafterstruktur mit einem zusätzlichen, neuen Mehrheitsinvestor. Waterland Private Equity, seit fünf Jahren enger Begleiter des starken Expansionskurses von Serrala, gibt im Zuge der Transaktion Anteile an den Software-Investor Hg ab. Neben Hg als neuem Hauptgesellschafter bleiben Waterland, die Gründerfamilie und das Serrala-Management signifikant beteiligt. Auf der gestärkten Investorenbasis will das FinTech seine cloudbasierten Lösungen noch stärker ausbauen und sich weitere Marktanteile im Bereich Financial Automation und B2B-Payments sichern. Finanzielle Details zur Transaktion, die noch unter dem üblichen Vorbehalt der behördlichen Genehmigungen steht, werden nicht veröffentlicht.

Als globales Software-Unternehmen automatisiert, optimiert und digitalisiert Serrala Finanzprozesse für Unternehmen, die dadurch Kosten sparen, Risiken minimieren und mehr Transparenz durch Echtzeit-Daten gewinnen. Mit zukunftsweisenden Lösungen ermöglicht Serrala die Automatisierung von eingehenden und ausgehenden Zahlungen und Rechnungen sowie Cash Management. Dabei steht Serrala für flexible und skalierbare Lösungen sowie sichere globale Zahlungsmöglichkeiten für Unternehmen jeder Größe.

Waterland Private Equity stieg im Jahr 2016 bei Serrala ein, um zusammen mit der Gründerfamilie Lindemann das Unternehmenswachstum zu beschleunigen. Seitdem hat sich das Unternehmen von einem deutschen Mittelständler zu einem global tätigen B2B-FinTech mit Standorten in Europa, Nordamerika und Asien entwickelt. Die zahlreichen gemeinsam mit Waterland getätigten Investitionen erweiterten sowohl das funktionale Leistungsangebot als auch das Technologieportfolio um Cloud-Lösungen und stellen heute eine einzigartige Plattform dar, die das „Office des CFOs“ abbildet, in dem Finanzprozesse und Zahlungen automatisiert und optimiert werden. Gemeinsam mit der auf den Software-Bereich spezialisierten Beteiligungsgesellschaft Hg sollen nun neue Wachstumspotenziale gehoben sowie Investitionen und Expansion weiter vorangetrieben werden.

Sven Lindemann, CEO von Serrala, sagt: „In fünf Jahren Partnerschaft mit Waterland haben wir immens viel erreicht – vom Ausbau des funktionalen Angebots über die Erweiterung des Technologieportfolios um komplementäre Cloud-Lösungen bis hin zur starken Internationalisierung. Dabei erwiesen sich Waterlands Erfahrung und Expertise sowohl bei unserem organischen Wachstum, insbesondere in den USA und mit unserem Center of Excellence in Indien, als auch bei den Akquisitionen als wichtiger Schlüssel für den Erfolg, an dem mittlerweile über 700 Kollegen und 2.800 Kunden beteiligt sind. Für die nächste Wachstumsphase wollen wir gemeinsam mit Waterland und Hg als neuem Partner den eingeschlagenen Wachstumskurs fortsetzen und weiterhin in Innovationen und internationale Expansion investieren.“

Dr. Gregor Hengst, Partner bei Waterland Private Equity, sagt: „Seit Beginn unserer Zusammenarbeit mit Sven Lindemann und dem Team hat sich Serrala von einem Hidden Champion zu einem globalen Marktführer entwickeln können – dabei gilt Serrala als führender Software-Spezialist für die Automatisierung von Finanzprozessen sowie für den B2B-Zahlungsverkehr, sowohl für Bluechip-Unternehmen als auch für mittelständische Kunden. In der gemeinsamen Zeit konnten wir fünf Unternehmen zukaufen, die die geografische Präsenz und das Softwareleistungsportfolio von Serrala strategisch erweitert haben. Auf diese Entwicklung sind wir sehr stolz und freuen uns auf den weiteren gemeinsamen Wachstumspfad.“

__________________

Über Waterland
Waterland ist eine unabhängige Private Equity Investment-Gesellschaft, die Unternehmen bei der Realisierung ihrer Wachstumspläne unterstützt. Mit substanzieller finanzieller Unterstützung und Branchenexpertise ermöglicht Waterland seinen Beteiligungen beschleunigtes Wachstum sowohl organisch wie durch Zukäufe. Waterland verfügt über Büros in den Niederlanden (Bussum), Belgien (Antwerpen), Frankreich (Paris), Deutschland (Hamburg, München), Polen (Warschau), Großbritannien (Manchester), Irland (Dublin), Dänemark (Kopenhagen) und der Schweiz (Zürich). Aktuell werden über acht Milliarden Euro an Eigenkapitalmitteln verwaltet.

Waterland hat seit der Gründung 1999 durchgängig eine überdurchschnittliche Performance mit seinen Investments erzielt. Das Unternehmen belegt global Platz fünf im HEC/Dow Jones Private Equity Performance Ranking 2020 sowie im Preqin Consistent Performers in Global Private Equity & Venture Capital Report 2020 Rang acht der globalen Private-Equity-Gesellschaften. Zudem hat Real Deals Waterland beim PE Award mit dem Titel Pan-European House of the Year 2020 ausgezeichnet.

Über Serrala
Serrala ist ein führendes, globales Software-Unternehmen für automatisierte Finanzprozesse und B2B-Zahlungen. Wir schaffen sicherere Zahlungsmöglichkeiten für Unternehmen jeder Größe weltweit. Als führendes Fintech überwinden wir Grenzen traditioneller Software für Finance und Treasury, indem wir alle Finanzprozesse zu einem zentralen Ökosystem für Unternehmenszahlungen zusammenführen. Wir unterstützen unsere Kunden dabei, Finanzprozesse zu digitalisieren, Kosten zu sparen, Risiken zu minimieren und mehr Transparenz durch Echtzeit-Daten zu gewinnen. Heute ist Serrala ein schnell wachsender Innovationstreiber mit über 700 Mitarbeitern und Niederlassungen in Nordamerika, Europa und Asien. Zu den mehr als 2.800 Kunden gehören über zwei Drittel der DAX30- und mehr als 100 der S&P500-Unternehmen.

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen unter Transaktions-Datenbank.

___________________________