Numbat legt mit Finanzierung den Grundstein für ein erfolgreiches e-Mobilitätszeitalter

Mit der von eCAPITAL angeführten Finanzierungsrunde wird Numbat nachhaltiges High-Power Charging skalieren. Auch die Seed-Investoren, darunter der sonnen-Gründer Christoph Ostermann, haben ihre Investitionen erhöht.

Das 2021 gegründete Cleantech-Startup Numbat trifft den Puls der Zeit: Den Aufstieg der E-Mobilität. Das rasante Wachstum der Zahl von Elektrofahrzeugen steht einem langsamen Ausbau der Schnellladeinfrastruktur gegenüber. Kunden sehen sich mit zu wenigen oder gar keinen Möglichkeiten zum Schnellladen ihrer Elektrofahrzeuge konfrontiert. Insbesondere High-Power Charger (HPCs) hinken aufgrund hoher Investitionskosten und der Komplexität der Anbindung an das Stromnetz hinterher. Das Startup betreibt eine einzigartige Kombination aus HPC und Batteriespeicher in einem Plattformmodell für die richtige Ladelösung an den richtigen Stellen.

Numbat macht einzigartig, dass während der Installation keine besonderen Anforderungen an das Stromnetz gestellt werden und der Netzanschluss dadurch enorm vereinfacht wird, was Numbat eine führende Position auf dem Markt verschafft. Dank des integrierten Batteriespeichers wird High-Power Charging ohne große bauliche Maßnahmen wirtschaftlich, entlastet die Stromnetze und sorgt für eine erfolgreiche Energiewende. Die Installation ist somit technisch einfach und schnell umsetzbar. Es ermöglicht unabhängiges High-Power Charging und Verfügbarkeit für alle und überall.

Aktuell werden die ersten 50 Standorte ausgestattet, sodass bereits 2022 das regional dichteste Schnellladenetz Deutschlands entsteht. Mit der erfolgreichen Finanzierungsrunde kann Numbat seinen Wachstumskurs mit einem mittleren zweistelligen Millionenbetrag in Deutschland und Europa fortsetzen und den Energie- und Mobilitätsmarkt revolutionieren. Für 2023 sind bereits 600 zusätzliche Systeme geplant. Damit beschleunigt Numbat den Ausbau weiterer Standorte für ein landesweites Schnellladenetz, um das Ziel zu erreichen, der führende Anbieter von Schnellladeinfrastruktur in Europa zu werden.

„Wir freuen uns sehr, eCAPITAL nun als Investor an unserer Seite zu haben. eCAPITAL hat verstanden, wie wichtig Cleantech für unsere Zukunft sein wird und hat bereits in Unternehmen wie sonnen und 1KOMMA5° investiert. Wir sehen hier also vor allem Investoren, die die gleichen Werte teilen wie wir“, sagt Martin Schall, Mitgründer/Geschäftsführer von Numbat.

„Angesichts der steigenden Zahl an Elektrofahrzeugen auf den Straßen sehen wir in den kommenden Jahren weltweit einen enormen Bedarf an Hochleistungs-Ladeinfrastruktur. Numbat hat ein hervorragendes Konzept entwickelt, um Hochleistungsladegeräte bei seinen Kunden schnell und zu minimalen Kosten einzuführen, indem es Batteriespeicher mit Hochleistungsladegeräten kombiniert“, sagt Bernd Arkenau, Managing Partner bei eCAPITAL.

_________________

Über Numbat
Das Cleantech-Startup Numbat vereint mit seiner patentierten Technologie drei Welten: Eine Schnellladesäule (HPC) für das Trendthema E-Mobilität, einen integrierten Batteriespeicher für Energiemanagement-Lösungen und all das mit einem umweltfreundlichen Ansatz für die Klimawende, insbesondere mit dem patentierten Multi-Lifecycle Konzept. Die Gründer von Numbat sind Dr.-Ing. Maximilian Wegener und Martin Schall, beide langjährige Manager in der Batterietechnologie. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Kempten (Allgäu).

Über eCAPITAL
eCAPITAL ist ein 1999 gegründeter, unternehmergeführter Venture Capital-Investor mit Fokus auf Deep-Tech-Unternehmen in der Früh- und Wachstumsphase mit einem positiven Impact auf die Gesellschaft. eCAPITAL hat seinen Sitz in Deutschland und investiert mit eigenen Fonds im Gesamtvolumen von über 280 Millionen € in den Bereichen Sustainability, Enterprise Software, Cybersecurity, IoT und New Materials. eCAPITAL bietet seinen Portfoliounternehmen neben finanziellen Ressourcen strategische Unterstützung und Zugang zu einem internationalen Netzwerk von Unternehmern, Wissenschaftlern, Investoren und Gründern und war Leadinvestor bei verschiedenen Deep-Tech-Unternehmen wie sonnen, Novaled oder Jedox, die sehr erfolgreich an internationale Strategen bzw. Investoren verkauft wurden.