Oppenhoff berät bei Verkauf des MVZ Nephrologicum Westfalen

Oppenhoff hat die Überörtliche Berufsausübungsgemeinschaft Dres. Schumann, Knevels, Hoffmann und Kollegen, jetzt Nephrologicum Westfalen, beim Verkauf des Medizinischen Versorgungszentrums Nephrologicum Westfalen beraten. Käuferin ist die vom Private Equity Haus Adiuva gehaltene Clinicum St. Georg GmbH & Co. KG.

Das Nephrologicum Westfalen ist einer der größten unabhängigen Anbieter von Versorgungsdienstleistungen in der Nephrologie und Dialyse in Nordrhein-Westfalen. Das Nephrologicum Westfalen ist mit seinen an acht Standorten präsenten Medizinischen Versorgungszentren der regional führende Anbieter in diesem Bereich. Darüber hinaus ist das Unternehmen in mehr als zehn Krankenhäusern für die Betreuung von Nephrologie-Patienten zuständig.

Unter dem Dach des Clinicum St. Georg ist das Nephrologicum Westfalen Teil einer überregionalen und interdisziplinär tätigen MVZ-Gruppe.

Das Oppenhoff-Team unter Federführung von Prof. Dr. Heiko Höfler (öffentliches Wirtschaftsrecht & regulatorische Fragen) umfasste Dr. Gabriele Fontane (M&A) und Dr. Gunnar Knorr (Steuern).

Oppenhoff berät regelmäßig Mandanten aus der Gesundheitsbranche, etwa die Shop Apotheke beim Erwerb von Smartpatient und jüngst AddLife beim Erwerb von BioCat.

__________________________

Die Full-Service-Kanzlei Oppenhoff findet branchenspezifische Lösungen für Konzerne, große inhabergeführte Unternehmen und Finanzinvestoren. Mehr als 100 Anwältinnen und Anwälte beraten in allen wichtigen Bereichen des Wirtschafts- und Steuerrechts. – www.oppenhoff.eu