PharmaZell und Novasep in exklusiven Verhandlungen mit dem Ziel, einen weltweit führenden Anbieter für komplexe Small Molecule APIs und ADCs zu schaffen

Der deutsche Hersteller von komplexen aktiven pharmazeutischen Wirkstoffen (APIs), PharmaZell, und das französische Unternehmen Novasep, ein führender, auf komplexe Small Molecules und Antikörper-Wirkstoff-Konjugate (ADCs) spezialisierter Vertragshersteller und -entwickler (CDMO), haben exklusive Verhandlungen über einen Zusammenschluss aufgenommen. Ziel ist es, eine führende europäische Plattform im attraktiven Marktsegment der Wirkstoffherstellung zu schaffen, die von einem komplementären Portfolio an spezialisierten Technologien und einem breit gefächerten Stamm von Blue-Chip-Pharma- und Biotech-Kunden profitieren wird.

Novasep ist ein führender CDMO, der sich auf komplexe Small Molecules für Pharma- und Biotech-Kunden fokussiert. Das Unternehmen nutzt eine breite Palette differenzierter Technologien, darunter Hochenergie- und Tieftemperaturchemie sowie industrielle Chromatographie. Es ist weltweit führend in den schnell wachsenden Segmenten ADC und HPAPI (Wirkstoffe für zielgerichtete Krebstherapien).

Die Fähigkeiten von Novasep ergänzen sich ausgezeichnet mit der Expertise von PharmaZell in der Herstellung komplexer Wirkstoffe. Durch den Zusammenschluss der beiden Unternehmen soll eine führende, stark diversifizierte und hochdifferenzierte API Manufacturing- und CDMO-Plattform entstehen. Das kombinierte Unternehmen ist in der Lage, auf ein umfassendes und breit gefächertes Technologieangebot für komplexe Moleküle und globale Produktionskapazitäten zuzugreifen, um Pharma- und Biotech-Kunden über den gesamten Lebenszyklus eines Medikaments zu unterstützen. Das kombinierte Unternehmen generiert 500 Mio. € Umsatz und beschäftigt ca. 2.000 Mitarbeiter in sieben Produktions- und F&E-Standorten in Europa (Deutschland, Frankreich, Italien), zwei Standorten in Indien und einem Standort in den USA.

Die geplante Transaktion wird von Bridgepoint, dem derzeitigen Mehrheitseigentümer von PharmaZell, unterstützt. Bridgepoint Group PLC ist ein weltweit führender börsennotierter Wachstumsinvestor im Bereich alternativer Investments, der sich auf das Midmarket-Segment fokussiert. Bridgepoint verfügt über ein verwaltetes Vermögen von 27 Mrd. Euro sowie lokale Präsenzen in den USA, Europa und China.

Die geplante Übernahme steht unter dem Vorbehalt der Erfüllung für diese Art von Transaktionen üblicher aufschiebender Bedingungen einschließlich der Konsultation des Betriebsrats und der Erfüllung regulatorischer Anforderungen.

Dr. Sylke Hassel, CEO von PharmaZell und designierte CEO des kombinierten Unternehmens, erklärte: „Wir sehen mit Freude einer Partnerschaft mit Novasep entgegen, die uns zum Go-to Partner für komplexe Small Molecules macht. Durch die Kombination von Novasep und PharmaZell können wir unseren Kunden einen integrierten, vereinfachten und effizienten Lösungsansatz entlang des gesamten Lebenszyklus eines Arzneimittels anbieten. Wir freuen uns darauf, unsere Teams zu vereinen, um unseren Kunden und Patienten innovative und komplexe Produkte anbieten zu können. Wir sind entschlossen, diese Partnerschaft zu einem Erfolg zu führen.“

Dr. Michel Spagnol, CEO von Novasep, der in das Board des kombinierten Unternehmens eintreten wird, sagte: „Mit PharmaZell haben wir einen Partner gefunden, der uns in Bezug auf Technologie, Kunden und Expertise hervorragend ergänzt. Die Transaktion verbessert unser Kundenangebot, erhöht die Diversifizierung und macht es dem kombinierten Unternehmen möglich, wesentlich umfangreichere Kundenbedürfnisse abzudecken.“

Dr. Axel Herberg, Chairman des PharmaZell Boards, fügte hinzu: „Ich freue mich auf die Kombination zweier sehr erfolgreicher Unternehmen. Wir schaffen eine großartige Plattform, die in ihrem Sektor weltweit führend sein wird. Beide Organisationen teilen dieselben Werte, den Fokus auf Qualität und hohe ethische Standards, immer im Dienst unserer Kunden und Patienten. Ich freue mich, Michel als hochgeschätztes Mitglied in unserem Board begrüßen zu dürfen.“

Christopher Brackmann, Partner und verantwortlich für die Investmentaktivitäten in DACH bei Bridgepoint, kommentierte: „Durch den Zusammenschluss der beiden Unternehmen entsteht ein führender, klar technologiegetriebener CDMO und API-Hersteller mit Fokus auf komplexe Small Molecules und ADCs. Es ist ein großartiges Beispiel dafür, wie Bridgepoint außergewöhnliche Managementteams dabei unterstützt, globale Champions zu schaffen. Wir freuen uns darauf, das kombinierte Unternehmen auf seinem weiteren Wachstumspfad zu unterstützen.“

Zu den an der Transaktion beteiligten Beratern gehören

Für Bridgepoint: Rothschild (M&A), OES Limited (M&A), Allen & Overy (Legal), EY (Financial & Tax), Bain (Commercial)

Für NVHL SA: Jefferies (M&A), Cleary Gottlieb Steen & Hamilton (Legal), EY (Legal, Financial & Tax), LEK (Commercial)

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen unter Transaktions-Datenbank.

___________________________