POELLATH berät ABN AMRO Ventures beim Verkauf Penta an Qonto

Das französische Finanz-Start-Up Qonto übernimmt sein deutsches Pendant Penta.

Das Berliner Fintech Penta ist mit seinen 200 Mitarbeitern und nach eigenen Angaben 50.000 Kunden der Marktführer für digitales Finanzmanagement für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Selbstständige und Freiberufler in Deutschland.

Qonto ist mit 700 Mitarbeitern für 250.000 Unternehmen in Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien tätig und der Marktführer in Frankreich in diesem Segment. Das Unternehmen bietet neben dem eigentlichen Bankkonto auch Dienstleistungen wie die Digitalisierung von Belegen für die Buchhaltung und Schnittstellen zu externen Firmen wie etwa dem Softwareanbieter Datev an. Das französische Unicorn hatte zuletzt Anfang des Jahres 486 Millionen Euro eingesammelt.

Penta ist ein Portfoliounternehmen von ABN AMRO Ventures, dem Corporate-Venture-Capital-Arm der niederländischen ABN AMRO Bank. Der Schwerpunkt liegt auf strategischen Investitionen in Technologieunternehmen, die für Banken und deren digitale Transformation ihrer Produkte und Dienstleistungen von Bedeutung sind.

POELLATH hat ABN AMRO Ventures umfassend mit dem folgenden Münchner Team beraten:

POELLATH berät ABN AMRO Ventures regelmäßig, zuletzt bei Investments in die Start-ups Upvest, Privitar and Crosslend sowie bei allen bisherigen Finanzierungsrunden in Penta.