POELLATH berät AM Ventures bei 100 Mio. EUR Fundraising

POELLATH hat AM Ventures, einen der weltweit führenden Risikokapitalgeber im Bereich der additiven Fertigung (AM), bei der Strukturierung und dem Fundraising seines ersten Venture Capital-Fonds mit Fokus auf den industriellen 3D-Druck beraten. Der Fonds wurde erfolgreich zum Hard Cap von 100 Millionen EUR geschlossen. Zu den Investoren gehören etablierte Family Offices, Vermögensverwalter, KMUs und multinationale Konzerne sowie Start-up-Gründer, die AM Ventures bereits unterstützt hat. Das Unternehmen wird den Fonds nutzen, um sein starkes Portfolio von 17 Unternehmen zu erweitern und die industrielle 3D-Druckindustrie weltweit weiter voranzubringen.

Die 2021 gegründete und in München ansässige AM Ventures ist eine führende Risikokapitalgesellschaft im Bereich des industriellen 3D-Drucks (additive Fertigung, AM). Das Unternehmen hat über 20 erfolgreiche Unternehmen in sieben Ländern auf drei Kontinenten unterstützt. Das Team verfügt über umfassendes technologisches Know-How und ist mit den erfahrensten Experten auf diesem Gebiet gut vernetzt. Als Investitionspartner bietet das Unternehmen ein weltweit führendes Ökosystem für nachhaltige Investitionen in AM und bietet Unternehmern Zugang zu einem großen Pool von Industrieveteranen mit jahrzehntelanger Erfahrung in den Bereichen Technik, Fertigung und Management.

POELLATH hat AM Ventures in allen Aspekten der Fondsstrukturierung, der Vertragsdokumentation sowie bei den Verhandlungen mit in- und ausländischen Investoren umfassend mit dem folgendem Berliner Fonds-Team beraten: