POELLATH berät das Management der CeramTec GmbH beim Verkauf an CPP Investments und BC Partners


Die kanadische Pensionskasse Canada Pension Plan Investment Board, die über ihre hundertprozentige Tochtergesellschaft CPP Investment Board Europe S.àr.l tätig ist („CPP Investments“), und BC Partners, eine führende internationale Investmentgesellschaft, gaben eine Vereinbarung zum gemeinsamen Erwerb der CeramTec GmbH („CeramTec“) bekannt. Bisheriger Eigentümer war BC European Capital X. CPP Investments wird 50 Prozent an CeramTec erwerben. Die andere Hälfte verkauft BC Partners von seinem Beteiligungsfonds X (BC European Capital X) an den Beteiligungsfonds XI (BC Partners Fund XI). POELLATH hat das Management von CeramTec im Rahmen des Verkaufs bezüglich der Managementbeteiligung beraten.

Die im baden-württembergischen Plochingen ansässige CeramTec GmbH ist ein Hersteller von Hochleistungskeramik für medizinische Anwendungen. Das Unternehmen beschäftigt rund 3500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in weltweit 11 Ländern und verfügt über 21 Produktionsstätte in Europa, USA und Asien.

CPP Investments ist eine weltweit tätige Anlageverwaltungsgesellschaft, die durch den Canada Pension Plan Investment Board Act von 1997 gegründet wurde, um die in den Canada Pension Plan (CPP) eingezahlten Mittel zu überwachen und zu investieren. Zum 31. März 2021 verwaltet das CPP Investment Board ein Vermögen von über 497 Milliarden Kanadische Dollar für den Canada Pension Plan im Namen von 20 Millionen Kanadiern.

BC Partners ist ein führender alternativer Investmentmanager, der sich auf Private Equity, Kredite und Immobilien konzentriert und über ein weitreichendes Netzwerk in Europa und Nordamerika verfügt.

POELLATH hat das Management von CeramTec im Rahmen des Verkaufs bzgl. der Managementbeteiligung umfassend rechtlich mit folgendem Münchener Team beraten:

  • Dr. Benedikt Hohaus (Partner, Federführung, Managementbeteiligung/Private Equity)
  • Silke Simmer, LL.M. (Senior Associate, Managementbeteiligung/Private Equity)