POELLATH berät das Management der Sanoptis Gruppe beim Verkauf an Groupe Bruxelles Lambert

Die Investment-Holding Groupe Bruxelles Lambert („GBL“) hat eine Mehrheitsbeteiligung an der Sanoptis Gruppe („Sanoptis“), einem führenden Netzwerk von Augenarztpraxen und -kliniken in Deutschland und der Schweiz, erworben. Verkäufer war die europäische Private-Equity-Gesellschaft Telemos Capital (“Telemos”). GBL stellt für diese Transaktion bis zu 750 Mio. EUR an Eigenkapital zur Verfügung. Als Teil der Transaktion wird das bisherige Management seinen Anteil am Unternehmen durch eine erhebliche Re-Investition erhöhen. POELLATH hat das Management von Sanoptis im Rahmen des Verkaufs bezüglich des Re-Investments sowie der Managementbeteiligung rechtlich beraten.

Die 2018 gegründete Sanoptis Gruppe hat sich in kürzester Zeit zum zweitgrößten europäischen Anbieter von qualitativ hochwertigen und innovativen augenmedizinischen Behandlungen entwickelt. Die Unternehmensgruppe versorgt in mehr als 250 Einrichtungen in Deutschland und der Schweiz sowohl gesetzlich als auch privat versicherte Patientinnen und Patienten. Sanoptis führt jährlich über 1,3 Millionen konservative und 170.000 chirurgische Eingriffe durch und hat sich durch Akquisitionen und organisches Wachstum zu einem Marktführer in Deutschland und der Schweiz entwickelt.

POELLATH hat Sanoptis im Rahmen der Transaktion bzgl. des Re-Investments und der Managementbeteiligung rechtlich mit folgendem Münchener Team beraten:

  • Dr. Benedikt Hohaus (Partner, Managementbeteiligung/Private Equity)
  • Lisa Berzl (Associate, Managementbeteiligung/Private Equity)
  • Jan Lukas Jungclaus, LL.M. (Stellenbosch) (Associate, Managementbeteiligung/Private Equity) 

www.pplaw.com