POELLATH berät die DPE Deutsche Private Equity beim Erwerb der Engelmann Sensor GmbH

Von Deutsche Private Equity („DPE“) beratene Fonds haben eine Mehrheitsbeteiligung an der Engelmann Sensor GmbH erworben. POELLATH hat DPE dabei beraten. Verkäufer waren die NORD Holding Unternehmensbeteiligungsgesellschaft mbH und die capiton AG. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Kartellbehörden.

Die im baden-württembergischen Wiesloch-Baiertal ansässige Engelmann Sensor GmbH ist  Europas führender Hersteller von intelligenten Wärmezählern für die Submetering-Branche. Das Unternehmen bietet seinen Kunden ein attraktives „One-Stop-Shop“-Angebot für Submetering in der Wohnungs- und Immobilienbranche. Das Unternehmen beschäftigt rund 170 Mitarbeiter an den beiden Produktionsstandorten in Wiesloch (Deutschland, Hauptsitz) und Suining (China) und erzielte im Geschäftsjahr 2020/21 einen Umsatz von mehr als 45 Mio. EUR.

Die DPE Deutsche Private Equity wurde 2007 gegründet und ist eine unabhängige deutsche Beteiligungsgesellschaft, die in mittelständische Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz investiert. Seit seiner Gründung hat sich DPE erfolgreich an 30 Unternehmen beteiligt und sie bei 70 Folgeinvestitionen unterstützt.

POELLATH hat die DPE zu allen steuerrechtlichen Aspekten des Erwerbs mit dem folgenden Münchener Team beraten:

  • Dr. Michael Best (Partner, Federführung, Steuern)
  • Gerald Herrmann (Partner, Steuern)
  • Tobias Deschenhalm (Associate, Steuern)

 

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen unter Transaktions-Datenbank.

___________________________