POELLATH berät die Gesellschafter der astragon Entertainment GmbH bei Verkauf an Team17

POELLATH hat die Gesellschafter der astragon Entertainment GmbH („astragon“), einem führenden deutschen Spieleentwickler und Publisher, beim Verkauf an den briti­schen börsennotierten Spielekonzern Team17 Group plc („Team17“) beraten. Die Über­nahme zählt zu den größten Transaktionen innerhalb der deutschen Gaming-Branche.

astragon mit Sitz in Düsseldorf wurde 1998 gegründet und ist ein führender deutscher Spieleentwickler, Publisher und Vertreiber von hochwertigen Simulationsspielen, die sich auf gewaltfreies kooperatives Gameplay mit sehr detaillierten, technischen und realistischen Um­gebungen konzentrieren. Zu den international bekannten Produkten gehören Construction Simulator, Bus Simulator, Police Simulator: Patrol Officers und Firefighting Simulator. Der Ver­trieb von hochwertigen Lizenz- und Vertriebsprodukten wie Landwirtschafts-Simulator und SnowRunner runden die Produktpalette ab. astragon-Spiele sind weltweit auf vielen verschie­denen Plattformen wie Konsolen, Smartphones, Tablets und PCs verfügbar. astragon erzielte im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von EUR 26 Millionen bei einem EBITDA von EUR 5,7 Millionen.

Team17 ist ein global tätiges Games-Entertainment-Label, das Spiele für den PC-, Kon­solen-, Mobil- und Tablet-Gaming-Markt entwickelt. Seit der Gründung im Jahr 1990 hat das Unter­nehmen über 100 Spiele auf den Markt gebracht, darunter die legendären Franchises Worms, Overcooked! und Escapists.

POELLATH hat die Gesellschafter von astragon umfassend rechtlich und steuerlich mit dem folgenden Team beraten:

  • Dr. Michael Inhester (Partner, M&A/ Venture Capital, München)
  • Adalbert Makos (Counsel, Federführung, M&A/ Venture Capital, München)
  • Andreas Kühnert, LL.M. (Counsel, M&A/Venture Capital, München)
  • Dr. Nico Fischer (Partner, Steuerrecht, München)
  • Dr. Manuel Nickel (Associate, Steuerrecht, München)

Team17 wurde von Addleshaw Goddard LLP beraten.