Porsche SE investiert in Raketentechnologie-Start-Up Isar Aerospace

Die Porsche Automobil Holding SE (Porsche SE), Stuttgart, beteiligt sich mit einem Anteil im niedrigen einstelligen Prozentbereich an der Isar Aerospace Technologies GmbH (Isar Aerospace), Ottobrunn / München, und baut damit ihr Beteiligungsportfolio weiter aus. Das Unternehmen entwickelt und produziert Trägerraketen für den Transport von Satelliten. Die Beteiligung wurde im Rahmen einer neuen Finanzierungsrunde abgeschlossen.

Lutz Meschke, verantwortlich für das Vorstandsressort Beteiligungsmanagement: „Als Investor mit Fokus auf Mobilitäts- und Industrietechnologien sind wir davon überzeugt, dass der kostengünstige und flexible Zugang zum Weltall für Innovationen in vielen Industriebereichen sorgen wird. Mit Isar Aerospace investieren wir in ein Unternehmen, das beste Voraussetzungen hat, sich als führender europäischer Hersteller von Trägerraketen zu etablieren.“ Die schnelle Entwicklung des Unternehmens sei beeindruckend, so Meschke weiter.

Isar Aerospace plant den ersten Raketenstart im kommenden Jahr und bietet mit der ersten von dem Unternehmen entwickelten Rakete „Spectrum“ eine besonders kostengünstige und zeitlich flexible Transportmöglichkeit von Satelliten. Die Kostenvorteile gegenüber derzeit verfügbaren Trägerraketen sollen insbesondere durch einen hohen Automatisierungsgrad in der Herstellung der Raketen erreicht werden. Durch neueste Entwicklungen im Bereich der Satellitentechnologie und der dadurch entstehenden Geschäftsmodelle, z.B. in den Bereichen Konnektivität und Erdbeobachtung, wird in den kommenden Jahren ein signifikanter Anstieg der Nachfrage für den Start von Kleinsatelliten erwartet. Da bestehende Raketenkapazitäten nicht ausreichen oder zu teuer bzw. zu unflexibel sind, haben sich privatwirtschaftliche Unternehmen wie Isar Aerospace zum Ziel gesetzt, diese Nachfrage im Vergleich zu etablierten Raumfahrtunternehmen kostengünstiger und flexibler zu bedienen.

Das Volumen der neuen Finanzierungsrunde beträgt rund 75 Mio. US Dollar. Insgesamt hat Isar Aerospace damit über 180 Mio. US Dollar von namhaften Investoren wie HV Capital, Lakestar, Earlybird und Airbus Ventures eingesammelt.

Mit Isar Aerospace erweitert die Porsche SE ihr Beteiligungsportfolio um ein weiteres vielversprechendes Unternehmen. Der Erfolg der bisherigen Investitionen der Porsche SE zeigte sich zuletzt bei den Börsengängen der Portfoliounternehmen AEVA und Markforged.

(Quelle)

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen unter Transaktions-Datenbank.

___________________________