Pride Capital Partners investiert in Buy and Build Strategie der GBC Gruppe

Pride Capital Partners investiert in die Buy and Build Strategie von GBC. Die beiden Gründer von GBC, Pascal Bechtel und Tobias Geisinger, setzen gemeinsam mit einem sehr erfahrenen Managementteam ihre Strategie um, eine führende Gruppe von IT-Dienstleistungsunternehmen in der DACH-Region aufzubauen. Die beiden Gründer haben in der Vergangenheit bereits eine sehr erfolgreiche Buy and Build Strategie im Gesundheitssektor umgesetzt. Nach dem Erwerb eines ersten Ankerinvestments konnten sie eine Gruppe von Pflegediensten auf 12 Standorte und 650 Mitarbeiter ausbauen, bevor sie das Unternehmen verließen.

Mit dem baden-württembergischen Unternehmen intellecom GmbH hat GBC bereits im Jahr 2020 die erste Akquisition realisiert. Als Microsoft Gold Partner bietet intellecom seinen Kunden IT-Dienstleistungen an. Die 30 Mitarbeiter von intellecom bieten Projekt- und Managed Services auf Basis der Microsoft-Plattform an und sind in der Lage, eine Vielzahl von Anwendungen in bestehende IT-Systeme zu integrieren. Intellecom wird ein wesentlicher Teil der Gruppe mit Fokus auf Modern Work und Managed Services sein.

Anhaltende Konsolidierung auf dem IT-Dienstleistungsmarkt
Der IT-Dienstleistungsmarkt ist durch einen anhaltenden Konsolidierungstrend mit mehreren aktiven Buy and Build Strategien gekennzeichnet. Die meisten der kleineren IT-Dienstleistungsunternehmen wurden in den 1980er und 1990er Jahren gegründet. Die Gründer wollen sich nun zur Ruhe setzen oder die Zukunft ihrer Unternehmen absichern. Darüber hinaus stehen kleine IT-Dienstleistungsunternehmen vor der Herausforderung, den wachsenden Anforderungen ihrer Kunden gerecht zu werden. Das IT-Geschäft verlangt von Dienstleistern heutzutage eine Vielzahl an Lösungen zu Themen wie Cloud, Modern Workplace, IoT oder Analytics. Kleinere IT-Dienstleister können hier schnell an Ihre Grenzen stoßen. Der Zusammenschluss mit einer größeren Gruppe kann für kleinere IT-Dienstleister die Lösung sein. Gemeinsam kann die Gruppe auf das Wissen und die Erfahrungen der jeweils anderen Gruppenunternehmen zurückgreifen.

Finanzierung der Buy and Build Strategie
Das Investment von Pride Capital Partners wird GBC auf dem Weg zum Aufbau einer führenden IT-Dienstleistungsgruppe auf dem Markt unterstützen, mit einem klaren Fokus auf Mehrwert für den Kunden und der Schaffung eines bevorzugten Arbeitsplatzes für Talente. Mit einer vollen Pipeline und den Erfahrungen der beiden Gründer aus ihrer früheren Buy and Build Strategie ist Pride Capital Partners überzeugt, dass die Partnerschaft mit GBC eine sehr fruchtbare sein wird.

Pascal Bechtel, Co-Gründer GBC: „Pride Capital Partners hat uns mit ihrem partnerschaftlichen Konzept, aber vor allem auch durch große IT-Branchenexpertise überzeugt. Gemeinsam werden wir neue Wege bei der Digitalisierung gehen, aber auch Bewährtes noch besser absichern. Wir freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit“.

Tobias Geisinger, Co-Gründer GBC: „Pride Capital Partners hat mich vor allem mit der gelebten hands-on Mentalität überzeugt. Neben der Expertise im Bereich Buy & Build, sowie Erfahrungen in der IT-Branche bringen die Entscheider Flexibilität und unternehmerisches Verständnis mit. In Pride Capital Partners haben wir einen Partner gefunden, der die nötigen Fähigkeiten und Erfahrungen mitbringt, um gemeinsam etwas großartiges zu erschaffen“.

Lars van ‚t Hoenderdaal (geschäftsführender Gesellschafter Pride Capital Partners): „Die GBC Gründer Pascal und Tobias haben uns mit Ihrer Vision des Aufbaus einer führenden Gruppe von IT-Dienstleistungsunternehmen überzeugt. Unsere Erfahrungen aus vorangegangenen Buy & Build Strategien gepaart mit dem Einsatz und den klaren Vorstellungen des Gründerteams werden zu einer erfolgreichen Zusammenarbeit führen. Wir freuen uns auf die nächsten Schritte mit GBC.“

______________________

Über Pride Capital Partners
Pride Capital Partners ist ein spezialisiertes Private-Debt-Unternehmen, das profitable und wachsende Unternehmen in der Software- und IT-Branche unterstützt. Typische Szenarien sind Wachstum, Akquisitionen und Management-Buy-Out (MBO)-Transaktionen. Der geografische Fokus liegt auf Unternehmen in den Benelux-Staaten und der DACH-Region. Pride Capital Partners hat Büros in Amsterdam und Köln.
Die Finanzierung von Pride Capital Partners erfolgt durch die eigenen Gesellschafter, institutionelle Investoren, vermögende Privatpersonen, Family Offices und (Ex-)Unternehmer. Zum Portfolio gehören The Valley, Fairbanks, Spotzer Digital, Fivespark, Bright River, Bluefield, Netaxis, Arcus IT und ScanmarQED sowie die DACH-Unternehmen eKomi, Link11, moveXM, Kendox und Wagawin.