Renzenbrink & Partner berät opseo zum Erwerb der A.I.H. – Ambulante Intensivpflege Holding GmbH und weiterer Intensivpflegedienste

Die opseo-Gruppe, deutschlandweit einer der größten Anbieter von außerklinischer Intensivpflege im Erwachsenen- und Kinderbereich, hat die A.I.H. – Ambulante Intensivpflege Holding GmbH mit Sitz in Auerbach erworben. Die Transaktion ist regulatorisch bereits freigegeben und vollzogen worden. Die A.I.H. – Ambulante Intensivpflege Holding GmbH ist mit ihren Tochterunternehmen A.I.B. Wohngruppen GmbH, Hero GmbH, Agapeo GmbH und Curademic GmbH einer der führenden Anbieter für Intensivpflege in Bayern mit einem Fokus auf Wohngruppen für Erwachsene und der Pflege von intensivpflichtigen Kindern. Derzeit betreut die A.I.H.-Gruppe mit gut 1.000 Mitarbeitern insgesamt rund 200 Patienten und betreibt etwa 25 Wohngemeinschaften.

Neben dem Erwerb der A.I.H.-Gruppe hat opseo zudem in den vergangenen Monaten den „Balu Kinderintensivpflegedienst“ mit Sitz in Hamburg erworben, der sich seit seiner Gründung 2013 mit derzeit knapp 120 Mitarbeitern zum leistungsstärksten Kinderintensivpflegedienst in Norddeutschland entwickelt hat. Mit dem Bielefelder Unternehmen Aercura konnte opseo darüber hinaus einen Qualitätsmarktführer in der Intensivpflege in der Region Ostwestfalen gewinnen. Kürzlich wurde des Weiteren die GtIB „Gesundheitsteam für Intensivpflege und Beatmung“ GmbH mit Sitz in Itzehoe Teil der opseo-Gruppe.

Die Transaktionen untermauern den Wachstumskurs der opseo-Gruppe als einer der größten Anbieter von außerklinischer Intensivpflege in Deutschland.

Renzenbrink & Partner hat die opseo-Gruppe zu sämtlichen Transaktionen umfassend rechtlich beraten.

Das Team bestand aus Dr. Dennis Schlottmann, Dr. Alexander Haunschild und Jonas H. Hamm (alle Corporate/M&A).