Resourcify erhält €5 Millionen für den Ausbau seiner Recycling-Plattform

 

Resourcify, die führende digitale Plattform für Abfall- und Wertstoffmanagement in Europa, hat den erfolgreichen Abschluss ihrer aktuellen Finanzierungsrunde bekannt gegeben. Damit hat das Start-up bis dato €9 Millionen Risikokapital erhalten. Die Recycling-Plattform von Resourcify ermöglicht Unternehmen die Digitalisierung und Optimierung ihrer Recycling-Prozesse und damit die Erschließung neuer Einnahmequellen.

Die Finanzierungsrunde wird von Ananda Impact Ventures und SpeedInvest angeführt, die als neue Investoren mit an Bord sind. Zu den bestehenden Investoren zählen die Gründer von Sennder und Schüttflix, der Innovationsstarter Fonds Hamburg sowie der High-Tech Gründerfonds. Mit den neuen Investitionen plant Resourcify, sich auf 50 Mitarbeiter*innen zu vergrößern, besonders in die Produkt- und Softwareentwicklung-Teams zu investieren sowie die Sales- und Marketing-Aktivitäten zu erweitern, um neue Kunden zu erreichen.

Mit der zunehmenden Notwendigkeit, eine Kreislaufwirtschaft zu etablieren, stößt Resourcify in einen großen und wachsenden EU-Markt vor, der laut BCG für das Handelsblatt bis 2030 ein Umsatzvolumen von 800 Milliarden Euro erreichen soll. Es unterstützt Unternehmen dabei, veraltete Generalunternehmer zu ersetzen und stattdessen mit lokalen Entsorgern und Fachbetrieben zusammenzuarbeiten. Die Abfallerzeuger erhalten dringend benötigte Einblicke in ihre Abfälle und Wertstoffe und können Optimierungspotenziale bei der Sortierung und dem Recycling ermitteln. Mit dieser einzigartigen Lösung ermöglicht Resourcify seinen Kunden ein besseres Recycling, wodurch Kosten gesenkt und sogar Gewinne erzielt werden können, indem Abfälle als wertvolle Sekundärrohstoffe genutzt werden.

„Um unsere Klimaziele zu erreichen, brauchen wir eine Ressourcenrevolution und eine funktionierende Kreislaufwirtschaft. Indem wir die Abfallwirtschaft ressourcenorientiert gestalten, können wir Unternehmen bei der Umstellung auf eine Netto-Null-Bilanz unterstützen – indem wir ihnen nicht nur helfen, das Recycling zu verbessern und mehr Wertstoffe zu sammeln, sondern auch ihre Kosten und ihren ökologischen Fußabdruck zu verringern. Und das alles mit einer einfach zu bedienenden Plattform.“ – Gary Lewis, CEO und Co-Founder, Resourcify

Der Markt
Klimaschutzmaßnahmen und Probleme der globalen Lieferketten schaffen einen weltweiten Markt für effizientes Recycling. Laut des “Circularity Gap Reports” aus dem Jahr 2022 entnehmen wir jährlich mehr als 100 Milliarden Tonnen Rohstoffe aus der Erde. Allerdings werden nur etwa 8,6 Prozent dieser Materialien recycelt. Eine Erhöhung dieser Recyclingquote könnte einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten und wesentliche Probleme wie Versorgungsengpässe lösen.

„Für eine funktionierende Kreislaufwirtschaft muss auch die Abfallentsorgung neu gedacht werden. Als Impact Investoren glauben wir, dass mit innovativen Tools enorme Verbesserungen in Richtung Zero Waste erzielen lassen. Deshalb haben wir in Resourcify investiert – alleine in Deutschland können dadurch in der Produktions- und Dienstleistungsindustrie 27 Millionen Tonnen an CO2-Emissionen pro Jahr vermieden werden.“ – Hannah Looks, Investment Managerin, Ananda Impact Ventures

„Abfall ist ein globales Problem. Wir produzieren mittlerweile über 2 Milliarden Tonnen davon pro Jahr, und die Unternehmen sind die Hauptverursacher. Resourcify erleichtert es Firmen aus allen Branchen, ihre Abfälle zu überwachen und zu verwalten und bringt uns so einer Zero-Waste-Zukunft näher. Wir sind stolz darauf, das hervorragende Team weiterhin zu unterstützen und in Softwares und Unternehmen zu investieren, die unsere Welt ein ganzes Stück grüner machen.“ – Andreas Schwarzenbrunner, Industrial Tech Partner, Speedinvest

https://www.htgf.de/de/htgf-finanzierung-resourcify/