RSM übertrifft 2021 die 100-Millionen-Euro-Umsatzmarke in Deutschland

  • Umsatzwachstum von 12,8 Prozent auf 101,2 Mio. Euro im Jahr 2021
  • Erfolgreiche Entwicklung in allen Geschäftsbereichen
  • Ausbau des Leistungsspektrums

Die RSM GmbH konnte erneut ein hohes Umsatzwachstum verzeichnen und hat damit ihre Position als eine der führenden mittelständischen Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland gefestigt. Im Geschäftsjahr 2021 steigerte RSM den Umsatz um 12,8 Prozent auf 101,2 Mio. Euro und erzielte damit ein Jahr früher als geplant das Umsatzziel 100 Millionen Euro. Auch im Jahr 2022 wird sich die erfolgreiche Geschäftsentwicklung fortsetzen.

Zur positiven Entwicklung haben alle vier Geschäftsbereiche beigetragen. Den prozentual höchsten Umsatzanstieg im Vergleich zum Vorjahr verzeichnete der Bereich Transaction Services & Consulting. Nachdem im Jahr 2020 coronabedingt eine gewisse Zurückhaltung zu spüren war, zog der Markt im Jahr 2021 wieder an.

Erfolgreiches Jahr für RSM
Von dem im Jahr 2021 erwirtschafteten Gesamtumsatz i. H. v. 101,2 Mio. Euro entfallen rund 30,8 Mio. Euro auf den Geschäftsbereich Audit & Assurance (2020: 28,7 Mio. Euro), 48,8 Mio. Euro auf den Bereich Tax (2020: 44,1 Mio. Euro), gut 3,1 Mio. Euro auf den Geschäftsbereich Legal Advisory (2022: 2,5 Mio. Euro) und 18,5 Mio. Euro auf Transaction Services & Consulting (2022: 14,2 Mio. Euro).

„Wir sind stolz, dass wir die 100-Millionen-Euro-Umsatzmarke bereits ein Jahr früher als geplant durch rein organisches Wachstum erreicht haben. Die Steigerung gegenüber dem Jahr 2018, in dem der Umsatz noch bei 60 Mio. lag, zeigt, dass die Anfang 2019 implementierte Strategie erfolgreich war“, sagt Santosh Varughese, Managing Partner der RSM GmbH in Deutschland. „Ein großes Dankeschön geht dabei an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit ihrem großartigen Einsatz diesen Erfolg möglich gemacht haben“.

Wachstumskurs 2022
Auch im Jahr 2022 stehen die Zeichen bei RSM auf organisches Wachstum. Durch den Erwerb der HTG Wirtschaftsprüfung GmbH in Berlin zum Jahresanfang wird dieses zudem anorganisch ergänzt. Die HTG, die ihren Schwerpunkt in den Bereichen International Services, Restrukturierung sowie Dienstleistungen für Insolvenzverwalter hat, stellt eine optimale Erweiterung des bestehenden Dienstleistungsangebots der RSM GmbH dar. Neben dem Ausbau des Standortes Berlin wird der Wirtschaftsstandort Leipzig durch die Niederlassung der ehemaligen HTG in Halle zukünftig umfassend betreut. Mit nun insgesamt 19 Büros ist RSM bestens für die Beratung anspruchsvoller Mandanten gerüstet.

So blickt die RSM GmbH optimistisch in die Zukunft. „Wahrnehmung, Sichtbarkeit und Leistungsportfolio von RSM haben sich in den letzten Jahren enorm weiterentwickelt“, so Varughese. „Wir sehen, dass die Anzahl der Neumandate ständig steigt und auch das Wachstum des weltweiten RSM-Netzwerks stimmt uns zuversichtlich. Das Jahr 2022 hat bereits vielversprechend begonnen.“

______________________________

Über RSM
Die RSM GmbH gehört zu den zehn größten mittelständischen Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland, unabhängig und partnergeführt. Die mehr als 800 Mitarbeiter, darunter rund 250 Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Rechtsanwälte, betreuen von 19 Büros aus vor allem mittelständische Firmen in Fragen der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Transaktions-, Unternehmens- und Rechtsberatung. Die RSM GmbH berät ihre Kunden auch weltweit im RSM-Netzwerk mit mehr als 51.000 Mitarbeitern in über 860 Niederlassungen in rund 120 Ländern.

Weitere Informationen finden Interessenten unter: www.rsm.de