Sattler & Partner: Ausblick auf das zweite M&A-Halbjahr 2021

Die Welt befindet sich immer noch fest im Griff der Corona-Pandemie, aber die zunehmenden Impfungen geben Grund zur Hoffnung auf eine Rückkehr in ein ruhigeres Fahrwasser…oder steht der Wirtschaft das Schlimmste noch bevor?

Die bereits zu Anfang der Krise viel diskutierte Insolvenzwelle ist bisher ausgeblieben. Der Grund dafür ist i. W. die vorübergehende Aussetzung der Pflicht zur Stellung eines Insolvenzantrages. Doch diese ist zum 01.05.2021 wieder aufgelebt. Nun wird sich zeigen, ob die Wirtschaft so schnell wieder anzieht, dass Insolvenzen vermieden werden können und auch die (zusätzliche) Verschuldung der Unternehmen im Rahmen der Corona-Hilfen zurückgeführt werden können.

Sattler & Partner hat sich bereits 2020 auf die aktuelle Situation vorbereitet und die Beratungsleistungen um den Bereich „Distressed M & A“ bzw. Begleitung des Unternehmensverkaufs in Sondersituationen erweitert.

Die Nachfrage nach dieser Beratungsleistung seitens der Unternehmen und auch der Insolvenzverwalter zeigt, dass professionelle Unterstützung im Rahmen von strukturierten M&A-Prozessen bei der Vermarktung (vor-)insolventer Unternehmen zielführend ist.

Doch auch die „klassische“ M&A-Beratung ist im Jahr 2021 weiterhin gefragt. Dies u. a. aus folgenden Gründen:

1.    Der Anlagedruck der Finanzinvestoren ist weiterhin hoch. Die anhaltende Nullzins-Politik sorgt stetig für Kapitalzufluss in die Private-Equity Fonds. Diese wiederum suchen Mittelständler und/oder Konzernteile, die sie z. B. nach erfolgter Restrukturierung oder Internationalisierung mit Rendite wieder veräußern können und den Erwartungen der eigenen Kapitalgeber gerecht zu werden.

2.    Strategische Investoren nutzen die vorherrschende Marktsituation, um die eigene Wertschöpfung durch zielgerichtete Zukäufe zu erweitern und bestehende Buy-and-Build-Strategien umzusetzen.

3.    Der Trend Konzernstrukturen zu straffen und Unternehmensteile zu veräußern wird vor dem Hintergrund der aktuellen Krise weiter anhalten.

4.    In den, von der Corona-Pandemie besonders betroffenen Branchen, wie etwa der Reise-, Unterhaltungs-, und Tourismusbranche und den von strukturellen Veränderungen betroffenen Branchen, wie z. B. der Automobil- und Maschinebaubranche wird ebenfalls vermehrt mit M&A-Transaktionen gerechnet.

Sattler & Partner ist eine international tätige Unternehmensberatung mit den Schwerpunkten Mergers & Acquisitions, Corporate Finance und Management Consulting. Die Beratungsleistungen umfassen alle Phasen einer Unternehmenstransaktion, beginnend mit der Festlegung strategischer und wirtschaftlicher Ziele bis hin zum Vertragsabschluss.

Neben der genannten Erweiterung der Beratung bleiben die Bereiche Unternehmensnachfolge, Unternehmensverkauf und -kauf, Finanzierung und M&A-Beratung für mittelständische, technologie-orientierte Unternehmen im gleichen Umfang wie bisher erhalten.

https://www.sattlerundpartner.de/

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen unter Transaktions-Datenbank.

___________________________