Shearman & Sterling berät Andlinger & Company GmbH beim Kauf der Mesa Parts Gruppe

Shearman & Sterling hat Andlinger & Company GmbH beim Kauf der Mesa Parts GmbH von der Familie Meyer beraten. Die Transaktion wurde bereits vollzogen.

Mesa Parts mit Standorten in Lenzkirch (D), Nachod (CZ) und in Lerma (MX) ist ein führender Entwicklungs- und Produktionspartner für hochwertige Präzisionsdrehteile und drehteilbasierte Baugruppen für international agierende Technologiefirmen. Zudem hat das Unternehmen in den letzten Jahren auch eigene Produktentwicklungskapazitäten in der Wasserstofftechnologie aufgebaut.

Andlinger & Company, gegründet 1976 von Gerhard Andlinger, ist eine Gruppe privater Investoren, die Mehrheitsbeteiligungen bei mittelständischen Industrieunternehmen mit Wachstumspotenzial eingeht. Die Partner von Andlinger & Company verfügen über Führungserfahrung in verschiedenen Industrien. Andlinger & Company besteht aus voneinander unabhängigen Büros in den USA, Österreich & Belgien.

Das Shearman & Sterling Team wurde federführend geleitet von Partner Dr. Alfred Kossmann und Counsel Dr. Aliresa Fatemi (beide Frankfurt-M&A) und umfasste Counsel Dr. Christoph Götz (München-Tax) und Dr. Mathias Stöcker (Frankfurt-Antitrust), und die Associates Sven Oppermann und Dr. Anne Kristin Krafft (beide Frankfurt-M&A). Unterstützt wurde Shearman & Sterling durch ein Team von Cerha Hempel.

_________________

Über Shearman & Sterling:

Shearman & Sterling ist eine internationale Anwaltssozietät mit 25 Büros in 13 Ländern und etwa 850 Anwälten. In Deutschland ist Shearman & Sterling in Frankfurt und München vertreten. Die Kanzlei ist einer der internationalen Marktführer bei der Begleitung komplexer grenzüberschreitender Transaktionen. Weltweit berät Shearman & Sterling vor allem internationale Konzerne und große nationale Unternehmen, Finanzinstitute sowie große mittelständische Unternehmen. Mehr Informationen finden Sie unter www.shearman.com.