Shearman & Sterling berät CAPZA bei Akquisitionsfinanzierung der CSS AG durch Carlyle

Shearman & Sterling hat CAPZA als Kreditgeber bei der Finanzierung des Erwerbs einer Mehrheitsbeteiligung an der CSS AG, einem führenden deutschen Anbieter von Unternehmenssoftware, durch Carlyle beraten. Carlyle wird das Management von CSS dabei unterstützen, die Wachstumspläne des Unternehmens durch die Weiterentwicklung von eGECKO, durch synergetische Akquisitionen und durch das Angebot von Cloud-Lösungen umzusetzen. CEO und bisheriger Mehrheitsgesellschafter Michael Friemel wird eine signifikante Minderheitsbeteiligung an CSS behalten und das Unternehmen weiterhin als CEO führen.

CSS wurde 1984 mit Hauptsitz in Künzell gegründet und ist der einzige Anbieter einer voll integrierten Komplettlösung (eGECKO) für Rechnungswesen, Controlling und Personal, die speziell auf die Bedürfnisse lokaler und multinationaler Kunden im deutschen Mittelstand ausgerichtet ist.

CAPZA ist ein pan-europäischer Asset Manager, der sich auf private Investitionen in kleine und mittlere europäische Unternehmen konzentriert. Mit mehr als 90 Mitarbeitern in Paris, München, Madrid und Mailand verwaltet die CAPZA-Gruppe ein Vermögen von mehr als 5 Milliarden Euro für internationale institutionelle Anleger.

Das Shearman & Sterling Team umfasste Partner Winfried M. Carli sowie Associates Andreas Breu und Daniel Wagner (alle Munich-Finance).

_______________________

Über Shearman & Sterling:

Shearman & Sterling ist eine internationale Anwaltssozietät mit 25 Büros in 13 Ländern und etwa 850 Anwälten. In Deutschland ist Shearman & Sterling in Frankfurt und München vertreten. Die Kanzlei ist einer der internationalen Marktführer bei der Begleitung komplexer grenzüberschreitender Transaktionen. Weltweit berät Shearman & Sterling vor allem internationale Konzerne und große nationale Unternehmen, Finanzinstitute sowie große mittelständische Unternehmen. Mehr Informationen finden Sie unter www.shearman.com.