Shearman & Sterling berät den Finanzinvestor Igneo bei Joint Venture mit E.ON für beschleunigten Ausbau von Hochgeschwindigkeits-Breitbandnetzen

Shearman & Sterling hat Igneo Infrastructure Partners (Igneo), Teil der First Sentier Investors Group bei der Gründung eines Joint Ventures mit E.ON für den Ausbau von Hochgeschwindigkeits-Breitbandinfrastruktur in Deutschland beraten. Igneo erwirbt zu diesem Zweck 50% der Westenergie Breitband GmbH, einer 100-prozentigen Tochtergesellschaft der E.ON SE. Das Closing der Transaktion wird vorbehaltlich der üblichen Genehmigungen im vierten Quartal 2022 erwartet.

Das neue Gemeinschaftsunternehmen will mehr als 1,5 Millionen deutsche Haushalte mit Glasfaser-Breitbandanschlüssen versorgen.

Igneo ist ein eigenständiges Investmentteam der First Sentier Investors Gruppe. Es investiert in qualitativ hochwertige, etablierte, mittelgroße Infrastrukturunternehmen in Europa, Nordamerika, Australien und Neuseeland. Das Team ist seit 1994 tätig und arbeitet eng mit den Portfoliounternehmen zusammen, um durch Innovation, den Fokus auf ESG und proaktives Asset Management langfristige und nachhaltige Werte zu schaffen. Igneo verwaltet ein Vermögen von 14,6 Milliarden US-Dollar (Stand: 31. März 2022) im Auftrag von mehr als 120 institutionellen Anlegern weltweit.

Das Shearman & Sterling Team federführend geleitet von Partner Dr. Florian Harder (München-M&A) umfasste Partner Dr. Jann Jetter (München-Tax), Counsel Dr. Chloé Lignier und Dr. Aliresa Fatemi (beide München-M&A), Dr. Mathias Stöcker (München-Antitrust), Dr. Christoph Götz (München-Tax) sowie die Associates Xiaoqiao Zhang, Heinrich Stirtz, Tobias Lämmle, Dr. Anne Kristin Krafft, Sven Oppermann (alle München-M&A), Bianca Disch (München-Tax) und Simon Thexton (London-Antitrust).

Das Team um Dr. Florian Harder begleitet First Sentier Investors und Igneo Infrastructure Partners regelmäßig bei Transaktionen.

_______________________

Über Shearman & Sterling:

Shearman & Sterling ist eine internationale Anwaltssozietät mit 25 Büros in 13 Ländern und etwa 850 Anwälten. In Deutschland ist Shearman & Sterling in Frankfurt und München vertreten. Die Kanzlei ist einer der internationalen Marktführer bei der Begleitung komplexer grenzüberschreitender Transaktionen. Weltweit berät Shearman & Sterling vor allem internationale Konzerne und große nationale Unternehmen, Finanzinstitute sowie große mittelständische Unternehmen. Mehr Informationen finden Sie unter www.shearman.com.