Shearman & Sterling berät Intek und KME beim Erwerb von Teilen der Flachwalzsparte von Aurubis

Shearman & Sterling hat die Intek Group (Intek) und ihre Tochtergesellschaft KME SE (KME) beim Erwerb von Teilen der Flachwalzsparte von der Aurubis AG (Aurubis), einem weltweit führenden Anbieter von Nichteisenmetallen und einem der größten Kupferrecycler der Welt, beraten.

Die KME Gruppe mit Hauptsitz in Osnabrück ist einer der weltweit größten Hersteller von Erzeugnissen aus Kupfer und Kupferlegierungen und verfügt über ein weltweites Vertriebsnetz. Der Erwerb von Teilen der Flachwalzsparte von Aurubis umfasst das Werk in Zutphen (Niederlande), sowie die Schneidcenter in Birmingham (UK), Dolný Kubín (Slowakei) und Mortara (Italien) mit einem Umsatz von €280 Millionen Euro und 360 Mitarbeitern. Die Transaktion ist Teil der Konzernstrategie von der KME Gruppe das Walzproduktgeschäft weiter auszubauen.

Das Shearman & Sterling Team federführend geleitet von Partner Dr. Florian Harder (München-M&A) umfasste Partner Dr. Jann Jetter (München-Tax), Counsel Dr. Chloé Lignier (München-M&A), Dr. Mathias Stöcker (München-Antitrust), Dr. Christoph Götz (München-Tax), Mark Steenson (London-Antitrust) und die Associates Tobias Lämmle, Heinrich Stirtz, Xiaoqiao (Joice) Zhang und Dr. Anne Krafft (alle München-M&A).

_______________________

Über Shearman & Sterling:

Shearman & Sterling ist eine internationale Anwaltssozietät mit 25 Büros in 13 Ländern und etwa 850 Anwälten. In Deutschland ist Shearman & Sterling in Frankfurt und München vertreten. Die Kanzlei ist einer der internationalen Marktführer bei der Begleitung komplexer grenzüberschreitender Transaktionen. Weltweit berät Shearman & Sterling vor allem internationale Konzerne und große nationale Unternehmen, Finanzinstitute sowie große mittelständische Unternehmen. Mehr Informationen finden Sie unter www.shearman.com.