Silver Investment Partners stärkt führenden Spezialpharmahändler Lucien Ortscheit mit Importspezialisten Juers

  • German Pharma Wholesale (GPW) übernimmt die Juers Gruppe und führt sie mit Lucien Ortscheit unter dem GPW-Dach zusammen
  • Der Importfokus der Juers Gruppe ergänzt den Exportfokus von Lucien Ortscheit
  • Erster Schritt im Rahmen der angekündigten Wachstumsstrategie in attraktivem Nischensegment

Die GPW (German Pharma Wholesale) Holding GmbH übernimmt mit Unterstützung ihres Mehrheitsgesellschafters Silver Investment Partners (SIP) die Juers Gruppe. Die drei Gesellschaften der Gruppe werden mit der bestehenden Beteiligung Lucien Ortscheit unter dem GPW-Dach zusammengeführt. Die Unternehmen der GPW sind Spezialpharmahändler mit Fokus auf den Import und Export von im Zielland nicht lizenzierten Arzneimitteln. Der Handel überbrückt den zeitlichen Verzug bei Erstzulassungen oder mögliche Arzneimittelengpässe in bestimmten Märkten. Die bisherigen Eigentümer der Juers Gruppe, Familie Alm, verkaufen ihre Anteile vollständig. Durch die Übernahme wird somit die geordnete Nachfolge des Unternehmens gesichert. Die Standorte und das Team bleiben erhalten. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

„Mit Silver Investment Partners hat Juers einen langfristig orientierten Investor an der Seite, der das große Potenzial unseres stark wachsenden Nischenmarktes erkannt hat“, sagt Christian Alm, Geschäftsführer von Juers. „Wir bündeln nun mit Lucien Ortscheit und perspektivisch weiteren starken Unternehmen unsere Kräfte. Dadurch sehe ich gänzlich neue Wachstumsmöglichkeiten für Juers und kann bald mit einem guten Gefühl mit zehn Jahren Verspätung in den Ruhestand gehen.“ Alm wird den Übergang der Geschäfte zunächst noch einige Monate begleiten. Sein Geschäftsführungskollege Dieter Gröning bleibt im Unternehmen.

„Lucien Ortscheit und Juers ergänzen sich optimal“, erklärt Philipp Amereller, geschäftsführender Partner von SIP. „Ortscheit entwickelt sich im Exportgeschäft hervorragend. Das Unternehmen liefert Medikamente an mehrere tausend Kunden in mehr als 60 Ländern und wächst robust. Juers ist sehr stark im Import und ein etablierter Partner vieler Apotheken und Krankenhausapotheken in Deutschland. Wir werden die Unternehmen dabei unterstützen, gemeinsam noch besser zu wachsen. Wir wollen neue Märkte erschließen, bestehende ausbauen und das Produktangebot erweitern. Auch attraktive weitere Zukäufe ziehen wir in Betracht.“

Kurt Kloos, geschäftsführender Gesellschafter der GPW und ehemaliger Eigentümer von Lucien Ortscheit kommentiert den Zukauf: „Der Zusammenschluss von Ortscheit und Juers ist ein strategisch bedeutender Schritt auf unserem eingeschlagenen Wachstumspfad. Er zeigt mir auch einmal mehr, dass wir in SIP den richtigen Partner gefunden haben. Gemeinsam werden wir die Unternehmen der GPW in eine sichere und erfolgreiche Zukunft führen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen bei Juers.“

Juers Pharma: 25 Jahre Erfahrung im Arzneimittelimport

Die Juers Pharma Import Export GmbH wurde 1993 in Hamburg gegründet und war zu ihren Anfängen zunächst in der Spedition, Lagerhaltung und dem Vertrieb von Konsumgütern tätig. 1996 folgte eine Neuausrichtung auf den Import von Arzneimitteln, anfangs im Bereich der HIV-Therapie. Neben dem Hauptsitz in Barsbüttel bei Hamburg zählen heute eine Tochtergesellschaft am Standort Müllheim (Baden-Württemberg) und die Alwer Pharma AG (Birsfelden, Schweiz) zur Juers Gruppe.

Attraktiver Nischenmarkt Spezialpharmahandel

Die Gesellschaften der GPW handeln international mit Medikamenten, die im Zielland vorübergehend nicht verfügbar oder nicht lizenziert sind und unter Einhaltung besonderer Vorgaben importiert werden dürfen. In Deutschland werden derartige Einzelimporte über den § 73,3 des Arzneimittelgesetzes geregelt. Kunden sind Apotheken, Krankenhausapotheken sowie Pharmagroßhändler. Der Handel überbrückt den zeitlichen Verzug bei Erstzulassungen oder mögliche Arzneimittelengpässe in bestimmten Märkten. Er ermöglicht auch Therapien für Patienten mit seltenen Krankheiten, in deren Land ein bestimmtes Medikament (noch) nicht zugelassen ist.

Der Markt für nicht lizenzierte Medikamente ist ein attraktives Nischensegment. Er wächst stetig und konjunkturell unabhängig mit 5-10 Prozent pro Jahr. Ein Grund: Es werden immer mehr Spezialmedikamente entwickelt (beispielsweise im Bereich der Onkologie), für die entweder der Zulassungsprozess in einzelnen Ländern länger andauert oder sich die Zulassung aufgrund geringer Patientenzahlen nicht überall lohnt.

Partnerschaftliche Weiterentwicklung der Unternehmen

SIP wird als Mehrheitsgesellschafter der GPW die Unternehmen partnerschaftlich bei der Weiterentwicklung unterstützen. Neben der internationalen Expansion und einer Erweiterung des Produktangebots werden auch attraktive weitere Zukaufmöglichkeiten im In- und Ausland in Betracht gezogen. SIP begleitet seine Portfoliounternehmen unternehmerisch und langfristig, mit flexiblen Strukturen und einem umfangreichen Expertennetzwerk.

SIP wurde bei der Transaktion von King & Wood Mallesons und Rödl & Partner beraten. Die Verkäufer haben Addleshaw Goddard als Berater mandatiert.

_____________________________

Über German Pharma Wholesale

Die GPW (German Pharma Wholesale) Holding GmbH ist die Holdinggesellschaft für führende Unternehmen im Bereich des Spezialpharmahandels. Sie wurde 2020 von Silver Investment Partners gegründet.

Zur GPW zählen derzeit die Gesellschaften Lucien Ortscheit GmbH (Saarbrücken), Juers Pharma Import Export GmbH (Barsbüttel und Müllheim) und Alwer Pharma AG (Schweiz)

Lucien Ortscheit

Lucien Ortscheit ist ein führender international tätiger Spezialpharmahändler. Das Unternehmen exportiert in Deutschland oder einem Drittland zugelassene Arzneimittel ins Ausland, importiert in Deutschland nicht zugelassene Medikamente und versorgt klinische Studien mit Vergleichspräparaten. Den Großteil des Umsatzes erwirtschaftet Ortscheit durch internationalen Export. Lucien Ortscheit wurde im Jahr 1963 mit Firmensitz in Saarbrücken gegründet und ist seither stetig gewachsen. Das Unternehmen bedient die Nachfrage von mehreren tausend Kunden in rund 60 Ländern.

Juers Pharma

Juers Pharma ist ein führender international tätiger Spezialpharmahändler mit einem Fokus auf den Import von Arzneimitteln nach §73,3 AMG nach Deutschland. Das Unternehmen wurde 1993 in Hamburg gegründet und hat sich zu einem etablierten Partner zahlreicher deutscher Apotheken und Krankenhausapotheken entwickelt. Juers Pharma betreibt neben dem Hauptsitz in Barsbüttel bei Hamburg einen weiteren Standort in Müllheim (BaWü).

Alwer Pharma AG

Alwer Pharma ist ein von der Swissmedic zugelassener Pharmagroßhändler mit Sitz in der Schweiz. Er erbringt seit 2001 verschiedene Dienstleistungen für die Juers Gruppe und ab 2022 für die gesamte GPW Gruppe und Dritte.

Über Silver Investment Partners

Silver Investment Partners ist ein unabhängiger Investor für Eigenkapitalfinanzierungen von mittelständischen Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Als unternehmerisch geführter, erfahrener und zuverlässiger Partner engagiert sich Silver Investment Partners bei Mehrheits- und Minderheitsbeteiligungen in Unternehmen mit Umsätzen zwischen 5 und 100 Millionen Euro (Fokus: 10 bis 50 Mio. Euro). Zu den klassischen Investmentszenarien zählen Nachfolgesituationen, Veränderungen im Gesellschafterkreis, Konzernausgliederungen und Wachstumsfinanzierungen. Im Fokus stehen die Sektoren Business Services, Industrie und Fertigung, Software, Consumer und Handel, Gesundheitswesen/Medizin, Umwelt und die damit verwandten industriellen Technologien mit attraktivem Wachstums- und Wertsteigerungspotenzial.

Weitere Informationen unter: www.silver-ip.com