Silverfleet Capital veräußert Beteiligung an Coventya

Die paneuropäische Private-Equity-Gesellschaft Silverfleet Capital hat über eines ihrer Portfoliounternehmen, Electrum Holding Sàrl, eine Exklusivitätsvereinbarung mit dem US-Chemiekonzern Element Solutions Inc über den Verkauf ihrer Beteiligung an Coventya, einem internationalen Spezialchemieunternehmen mit Hauptsitz in Frankreich, abgeschlossen. Silverfleet erzielt damit ein Brutto-Investment-Multiple von 2,5x. Die Transaktion wird voraussichtlich im dritten oder vierten Quartal 2021 abgeschlossen sein.

Coventya wurde im Jahr 1927 gegründet und ist heute einer der führenden Entwickler und Hersteller von Spezialchemikalien für die Oberflächenbehandlung in der metallveredelnden Industrie. Das Unternehmen ist in 60 Ländern auf vier Kontinenten aktiv und beschäftigt rund 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an zwölf Produktionsstätten und zehn Forschungs- und Entwicklungszentren. Coventya produziert ein breites Portfolio an Spezialchemikalien, die in zahlreichen Sektoren zum Einsatz kommen – darunter Automobil, Luxus- und Konsumgüter, Bau, Luftfahrt, Datenträger und Energie.

Silverfleet verfügt in den Bereichen industrielle Dienstleistungen und chemische Produktion über langjährige Erfahrung und hat sich im Jahr 2016 mehrheitlich an Coventya beteiligt – mit dem gemeinsamen Ziel, einen Global Player in diesem attraktiven und profitablen Nischenmarkt aufzubauen. Ausschlaggebend war die damals konstatierte steigende Nachfrage nach Beschichtungslösungen auf Leichtmetallbasis für innovative Zukunftstechnologien, insbesondere bei der Oberflächenbehandlung von Aluminium und der Beschichtung von Kunststoffen.

Während der Haltedauer von Silverfleet konnten wichtige Meilensteine in der gemeinsamen Wachstumsstrategie erreicht werden. So wurde eine neue Produktionsstätte in China eröffnet und der Vertrieb im asiatischen Raum ausgebaut. Gleichzeitig wurde in Forschung und Entwicklung sowie in neue Technologien investiert, um das Produktportfolio in wachstumsstarken Endmärkten wie Leichtbauteile für Elektro- und Hybridfahrzeuge zu erweitern. Zusätzlich wurden vier Unternehmenszukäufe in der Türkei, Deutschland und den USA abgeschlossen und die Effizienz der operativen Prozesse verbessert, vor allem in den Bereichen Preisgestaltung, Einkauf von Rohstoffen und Überwachung von Vertriebsgemeinkosten. Außerdem konnte Silverfleet das ESG-Programm (Environmental, Social, Governance) von Coventya mit vorantreiben, unter anderem durch die Einführung neuer Umwelt-KPIs, die Automatisierung der Sicherheitsberichterstattung und durch die Verbesserung der Governance-Richtlinien des Unternehmens. Das EBITDA von Coventya wuchs während der Partnerschaft mit Silverfleet deutlich und das Unternehmen peilt für das Jahr 2021 einen Umsatz von rund 160 Millionen Euro an.

„Die Erfolge von Coventya in den vergangenen fünf Jahren sind beeindruckend. In dieser gemeinsamen Zeit konnten wir unsere Investment- und Wertsteigerungsstrategie erfolgreich umsetzen und ein Unternehmen aufbauen, das attraktiv für eine neue Partnerschaft mit einem Weltmarktführer ist. So haben wir die internationale Präsenz des Unternehmens erweitert, das Produktportfolio durch den Einsatz von innovativen Technologien diversifiziert und das erstklassige Service-Angebot für Endkunden noch einmal verbessert. Unser Dank gilt hierbei dem Management-Team von Coventya, das uns nicht nur professionell beim Abschluss von Add-On-Akquisitionen unterstützt hat, sondern das Potenzial des Unternehmens auch durch kontinuierliches, organisches Wachstum weiter gesteigert hat. Wir wünschen dem Team von Coventya viel Erfolg für die kommenden Jahre“, sagt Dr. Christian Süss, Partner bei Silverfleet Capital.

„Die Zusammenarbeit mit Silverfleet in dieser spannenden Zeit hat uns sehr gefreut. Wir konnten ein Unternehmen aufbauen, das sowohl über internationales Format als auch über ein technologieorientiertes Produktportfolio und die Vertriebskapazitäten verfügt, um seine Marktposition noch weiter auszubauen“, sagt Erik Weyls, Chief Executive von Coventya.

„Die Marktexpertise, strategische Beratung und finanzielle Unterstützung von Silverfleet haben uns maßgeblich dabei geholfen, diesen Punkt in unserer Unternehmensentwicklung zu erreichen. Coventya ist exzellent für die Zukunft positioniert und wir freuen uns darauf, die weiteren Wachstumsschritte zusammen mit Element Solutions anzugehen“, sagt Torsten Becker, Chief Financial Officer von Coventya.

Silverfleet wurde beraten von Natixis Partners, Latham, PWC, Paksoy und Eight Advisory.

Bei Silverfleet zeichneten für die Transaktion Gareth Whiley, Dr. Christian Süss und Jennifer Regehr verantwortlich.

Mehr Informationen unter www.silverfleetcapital.com

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen unter Transaktions-Datenbank.

___________________________