SKW Schwarz berät Dubbing Brothers bei Übernahme der Interopa Synchronstudios

SKW Schwarz hat die Dubbing Brothers Gruppe, Marktführer auf dem Gebiet der mehrsprachigen Synchronisation, bei der Übernahme von Interopa Film GmbH beraten.

Mit der Transaktion verstärkt die Gruppe ihre Präsenz in Deutschland. Bereits im Jahr 2019 hatte Dubbing Brothers die deutsche Film & Fernseh Synchron (FFS) übernommen. Schon damals hatte SKW Schwarz Dubbing Brothers bei der Transaktion beraten.

Die Gruppe kündigte nun außerdem die Eröffnung eines neuen Standorts in Berlin an; zehn zusätzliche Studios sollen die Produktionskapazitäten von FFS und Interopa verstärken.

Interopa, gegründet im Jahr 1959, betreibt mit 65 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sechs Aufnahme- und Mischstudios für Film- und Fernsehsynchronisation in Berlin.

Dubbing Brothers wurde 1989 gegründet und ist heute in sechs Ländern (Frankreich, Belgien, Italien, Deutschland, Spanien und den USA) mit mehr als 100 Studios vertreten.

__________________

Berater Dubbing Brothers:

SKW Schwarz, München: Dr. Sebastian Graf von Wallwitz, LL.M. (Federführung, Gesellschaftsrecht/M&A), Wilhelm Freiherr von Feilitzsch, LL.M. (Gesellschaftsrecht), Denise Schwarz (Arbeitsrecht), Nikolai Schmidt (IT), Raluca Calin (Transaction Administration)

______________________________

SKW Schwarz ist eine unabhängige Full-Service-Kanzlei. Mit über 120 Anwältinnen und Anwälten an vier Standorten in Deutschland, berät die Kanzlei in allen relevanten Gebieten des Wirtschaftsrechts. Ende 2018 hat die Sozietät die SKW Schwarz @ Tech GmbH gegründet, in der die Anwältinnen und Anwälte alle Aktivitäten im Bereich Legal Tech standort- und fachbereichsübergreifend bündeln.

www.skwschwarz.de