Software-Development-Provider GOD und Waterland gehen Wachstumspartnerschaft ein

Zusammen mit Waterland Private Equity plant der Software-Development-Provider GOD (Gesellschaft für Organisation und Datenverarbeitung mbH) sein Wachstum zu beschleunigen. Das Unternehmen aus Niedersachsen ist einer der führenden Anbieter maßgeschneiderter Enterprise-IT- und Software-Lösungen, speziell bei Unternehmen mit komplexen Supply Chains und Produktionsabläufen. Das Portfolio an Serviceleistungen für die Kunden soll im Rahmen einer Buy-&-Build-Strategie durch gezielte Zukäufe ausgebaut werden. Die Gesellschafter Igor Krahne, Ralf Holland und Dr. Thomas Wolenski bleiben als Management-Team signifikant beteiligt und leiten das Unternehmen operativ.

Seit 1985 entwickelt und betreibt GOD maßgeschneiderte Enterprise-IT- und Software-Lösungen. Dabei hat sich der Dienstleister mit Sitz in Braunschweig und Niederlassungen in Hamburg, Ingolstadt, Wolfsburg und Breslau (Polen) auf Unternehmen mit komplexen IT-Projekten spezialisiert. Die mehr als 400 Mitarbeiter von GOD unterstützen Großunternehmen wie auch Mittelständler vom Anforderungs- über Architektur- bis hin zum Projektmanagement in der Entwicklung und dem Betrieb von individueller Software. Das Angebot umfasst außerdem moderne Cloud- und Edge-Computing-Services, sowie SAP-Consulting.

GOD wird weiterhin anspruchsvolle Unternehmen bei der Digitalisierung durch individualisierte Entwicklung unterstützen und das moderne Produktportfolio ausbauen. Zusätzlich sollen durch weitere Standorte geografisch neue Märkte erschlossen werden. Der IT- und Software-Markt ist im Zuge der Digitalisierung nach wie vor ein stark wachsender Markt: Der Digitalverband Bitkom prognostiziert allein für Deutschland einen Umsatzanstieg auf 174,4 Milliarden Euro im Jahr 2021. Dabei sollen rund 20.000 neue Arbeitsplätze entstehen.

Igor Krahne, geschäftsführender Gesellschafter von GOD, sagt: „Der Bereich IT und Software erfindet sich ständig neu, da bedarf es einerseits einer breiten Produktpalette, auf der anderen Seite aber auch einer hochgradigen Spezialisierung. Die Erfahrung von Waterland im Tech-Bereich hat uns davon überzeugt, den richtigen Partner an Bord zu haben: Damit sichern wir unseren Anspruch, zusammen mit unseren Kunden den digitalen Wandel anzuführen.“

Dr. Gregor Hengst, Principal bei Waterland, ergänzt: „Wir sind beeindruckt, wie das Team von GOD im Bereich komplexer Softwarelösungen nachhaltig wächst. Das Unternehmen profitiert von Nachfragetrends durch Digitalisierung, Agile Development und IoT-Entwicklungen, sowie im Cloud Computing. Wir freuen uns darauf das Wachstum auch durch Zukäufe weiter zu beschleunigen.“

Waterland verfügt über umfangreiche Erfahrung in den Sektoren Digitalisierung, IT und Telekommunikation: Zum Waterland-Portfolio in diesen Bereichen zählen Serrala (Financial-Automation- und Payment-Software), Skaylink (Managed Cloud-Services), Enreach (Unified Communications), netgo group (IT-Services) sowie netrics (Enterprise IT).

Bei der Transaktion wurde Waterland von Boston Consulting Group (Commercial), Hengeler Mueller (Legal), Ernst & Young (Financial) sowie GCA Altium (Debt) beraten.

Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden.

___________________________

Über Waterland

Waterland ist eine unabhängige Private Equity Investment-Gesellschaft, die Unternehmen bei der Realisierung ihrer Wachstumspläne unterstützt. Mit substanzieller finanzieller Unterstützung und Branchenexpertise ermöglicht Waterland seinen Beteiligungen beschleunigtes Wachstum sowohl organisch wie durch Zukäufe. Waterland verfügt über Büros in den Niederlanden (Bussum), Belgien (Antwerpen), Frankreich (Paris), Deutschland (Hamburg, München), Polen (Warschau), Großbritannien (Manchester), Irland (Dublin), Dänemark (Kopenhagen) und der Schweiz (Zürich). Aktuell werden über acht Milliarden Euro an Eigenkapitalmitteln verwaltet.

Waterland hat seit der Gründung 1999 durchgängig eine überdurchschnittliche Performance mit seinen Investments erzielt. Das Unternehmen belegt global Platz fünf im HEC/Dow Jones Private Equity Performance Ranking 2020 sowie im Preqin Consistent Performers in Global Private Equity & Venture Capital Report 2020 Rang acht der globalen Private-Equity-Gesellschaften. Zudem hat Real Deals Waterland beim PE Award mit dem Titel “Pan-European House of the Year 2020“ ausgezeichnet.

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen unter Transaktions-Datenbank.

___________________________